Dialogportal Direktzu Amprion

Planungsstand Kriftel - Eschborn

Die neue 380-kV-Verbindung zwischen Kriftel und Eschbon ist Ende 2017 in Betrieb gegangen.

Auf dem Großteil der zehn Kilometer langen Verbindung hat Amprion die Spannung einer bestehenden Leitung auf 380 Kilovolt erhöht. Zwischen Frankfurt-Zeilsheim und der Umspannanlage Kriftel wurden auf 1,1 Kilometern zudem vier neue Strommaste errichtet. Damit wird das Netz in der Region leistungsfähiger und fit für die Energiewende. Die Verbindung Kriftel-Eschborn stärkt die Versorgungssicherheit in der Wirtschaftsregion Rhein-Main.

Das Investitionsvolumen für den Leitungsbau beträgt etwa 4,8 Mio. Euro..

Pressemitteilung zur Inbetriebnahme