Deutschland - Luxemburg

Es folgt eine Bildbeschreibung:
Das Foto im Querformat zeigt eine Trasse, die durch grün bewachsene Hügel verläuft. 
Ende der Bildbeschreibung.

Das plant Amprion

Im Westen von Rheinland-Pfalz, im Landkreis Trier-Saarburg, erhöht Amprion die Übertragungskapazität zwischen Deutschland und dem Nachbarland Luxemburg von 220 Kilovolt (kV) auf 380 kV. Im Zuge der Maßnahme wird außerdem eine neue Umspannanlage in der Verbandsgemeinde Trier-Land notwendig, um die Leitung an das Amprion-Stromnetz anzubinden. Das Vorhaben ist als Maßnahme M606 im  Netzentwicklungsplan Strom von der Bundesnetzagentur als notwendige Netzausbaumaßnahme bestätigt worden.

Auf Luxemburger Staatsgebiet – von der deutschen Grenze bis Bertrange – übernimmt der Netzbetreiber Creos den Ausbau. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Creos Luxembourg:  www.creos-net.lu.

Das Projekt befindet sich in einer frühen Planphase. Über den Fortgang des Ausbauprojektes informiert Amprion regelmäßig vor Ort und auf dieser Homepage.

Nancy Kluth
Ihre Ansprechpartnerin
Nancy Kluth
Projektsprecherin