Dialogportal Direktzu Amprion

Planungsstand Umspannanlage Oberzier

Anfang 2016 wurde die Bepflanzung an der Anlage entfernt, um Platz für die Bauarbeiten zu schaffen. Schon kurz darauf haben wir einen Teil der Begrünung der Anlage neu angepflanzt. Eine Mischung aus Bäumen und Sträuchern an der Nord- und Ostseite der Anlage wird wieder für entsprechenden Sichtschutz sorgen.

Nach Einrichtung einer Baustraße in Abstimmung mit der Gemeinde Niederzier laufen seit Frühjahr 2016 die Arbeiten zur Modernisierung der Anlage. Sie erfolgt in mehreren Etappen bis voraussichtlich 2023.

Im ersten Schritt haben wir eine neue Sammelschiene errichtet, auf der ankommende und abgehende Stromleitungen geführt und geschaltet werden. Ende 2016 erhielten die Transformatoren neue Fundamente.

Ausblick: Die Umspannanlage Oberzier im ALEGrO-Projekt

Die Bedeutung der Umspannanlage Oberzier für das deutsche und europäische Stromnetz wird weiter wachsen: Hier startet die 100 Kilometer lange Erdkabelverbindung ALEGrO zwischen Deutschland und Belgien, die 2020 ihren Betrieb aufnehmen soll. Mit einer Kapazität von 1.000 Megawatt kann sie große Mengen Gleichstrom von dem einen ins andere Land transportieren. Die Umspannanlage Oberzier erhält dazu einen Konverter, der Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt und umgekehrt. ALEGrO stärkt die Versorgungssicherheit im Raum Aachen-Köln und passt das Stromnetz dem fortschreitenden Zusammenwachsen der europäischen Strommärkte an.

Es folgt eine Bildbeschreibung:
Die Informationsgrafik im Querformat auf weißem Hintergrund zeigt den Standort der Umspannanlage Oberzier. Diese ist stilisiert in Lila dargestellt. Links davon ist die geplante Konverterfläche in Pink eingezeichnet. Die umliegenden Siedlungen sind blassblau eingefärbt und bezeichnet. Straßen, Fließgewässer und die Autobahn sind durch unterschiedlich dicke blaue Linien dargestellt. Eine pinkfarbene Linie führt zur stilisierten Umspannanlage. Die Legende gibt an: „Baustraße“. Eine lila Linie mit kurzen hellblauen Abschnitten führt vom linken unteren Bildrand zur Umspannanlage. Zur lila Linie gibt die Legende an: „ALEGrO Erdkabel (offene Bauweise). Zu den blauen Abschnitten gibt die Legende an: „ALEGrO Erdkabel (geschlossene Bauweise). Eine lila gestrichelte Linie im Bereich der stilisierten Umspannanlage markiert den geplanten Ausbau. 
Unter der Grafik ist ein vergrößerter Ausschnitt des Bereichs von Umspannanlage und Konverter zu sehen. Hier sind die Maße der bestehenden Anlage sowie der geplanten Konverterfläche angegeben. Die geplante Begrünung um die Anlage ist in blau schraffiert dargestellt.
Ende der Bildbeschreibung.