Cloppenburg - Merzen

Abschnitt von  BBPlG, Vorhaben 6 | Conneforde - Merzen

Der Neubau der Höchstspannungsleitung von Conneforde über Cloppenburg bis Merzen ist gesetzlich als Vorhaben 6 im Bundesbedarfsplangesetz (BBPlG) vom 31. Dezember 2015, welches auf dem Netzentwicklungsplan Strom 2024 beruht, verankert. Die vollständige Inbetriebnahme der Leitung ist für 2026 geplant.

Das Vorhaben dient der Erhöhung der Übertragungskapazität im nordwestlichen Niedersachsen und ist zum Abtransport stark steigender Onshore- und Offshore-Windenergie erforderlich.

Das Vorhaben umfasst zwei Abschnitte:

Die Strecke von Conneforde bis Cloppenburg, Maßnahme 51a, ist im Verantwortungsbereich von TenneT.

Den Neubau der Höchstspannungsleitung von Cloppenburg bis zum Endpunkt bei Merzen, Maßnahme 51b, planen wir zusammen mit TenneT. Dieser Abschnitt umfasst rund 50 km und soll zwei 380-kV-Stromkreise mit sich führen. Amprion verantwortet hierbei den rund 30 km langen Abschnitt von der Landkreisgrenze Oldenburg / Osnabrück bis Merzen. In die dort bereits bestehende Netzinfrastruktur speisen viele Windenergieparks aus dem Landkreis Osnabrück ein.

Im Raum Merzen ist auch der Bau einer Umspannanlage geplant, um u. a. die neue 380-Kilovolt-Leitung an das Höchstspannungsnetz anzubinden. Der geplante schnelle Ausbau der Wind- und Photovoltaikenergie im Landkreis Osnabrück bedingt eine zügige Umsetzung des Anlagenvorhabens bei Merzen.

Michael Weber
Ihr Ansprechpartner
Michael Weber
Projektsprecher