Planungsstand Umspannanlage Siegburg

Für die Leitung und den Ausbau der Umspannanlage sind zwei getrennte Genehmigungsverfahren erforderlich.

Umspannanlage

Für die Aufschüttung des Grundstücks hat Amprion zunächst eine Baugenehmigung bei der Stadt Siegburg beantragt und erhalten. Die Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz für den Bau des 380/220-kV-Transformators und der zugehörenden Nebeneinrichtungen hat der Rhein-Sieg-Kreis erteilt. Die Bauarbeiten haben im Herbst 2019 begonnen und sind voraussichtlich 2023 abgeschlossen.

Leitung

Amprion hat das  Planfeststellungsverfahren für die Genehmigung zum Bau und Betrieb der Leitung im April 2019 beantragt. Das Verfahren sieht die Beteiligung der betroffenen Träger öffentlicher Belange (z.B. Kommunen und Landkreis) sowie der privat betroffenen Anlieger (z.B. Grundstückseigentümer) vor. Im Vorfeld des Genehmigungsverfahrens haben Vertreter von Amprion die Planungen beim Kreis und den Kommunen vorgestellt, um sie bestmöglich erläutern und abstimmen zu können.

Die Offenlage der Planfeststellungsunterlagen erfolgte vom 29. April 2019 bis zum 28. Mai 2019 in den Rathäusern von Siegburg und Sankt Augustin. Während dieser Zeit konnte jeder, dessen Belange berührt werden, Einwände zu den Planunterlagen vorbringen. Wer dies fristgerecht getan hat, kann anschließend an einer gemeinsamen Erörterung mit Amprion und der Planfeststellungsbehörde sowie den Trägern öffentlicher Belange teilnehmen. Die Einwendungsfrist endete am 28. Juni 2019.

Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens ergaben sich einige Nachforderungen durch die Bezirksregierung und den Rhein-Sieg-Kreis. Ergänzend waren drei Gutachten/Unterlagen (Fachbeitrag WRRL, Bodengutachten und Wasserrechtlicher Antrag) zu erstellen, die über ein Deckblattverfahren in das laufende Verfahren integriert werden.

Die Offenlage für das ergänzende Deckblatt im Planfeststellungsverfahren UA Siegburg findet von vom 29.06. bis einschließlich 28.07.2020 auf der  Internetseite der Bezirksregierung Köln statt.

Als zusätzliches Informationsangebot hat die Bezirksregierung Köln eine Papierfassung der Deckblatt-Planunterlagen zur Verfügung gestellt, die im Bedarfsfall bei der Stadt Siegburg eingesehen werden kann (§ 3 Abs. 2 Satz 1 PlanSiG).

Die Einwendungsfrist läuft bis einschließlich 28.08.2020.

Die Antragsunterlagen sowie die ergänzenden Planfeststellungsunterlagen sind hier im Downloadbereich einsehbar. Vor Antragsstellung hatte Amprion bereits im Juni 2018 mit dem Infomobil im Detail über die Planungen rund um die Schalt- und Umspannanlage Siegburg informiert.

Bürgersprechstunde mit Infomobil am 14. Juni 2018 am Siegdamm in Siegburg