Pressemitteilungen 2017

Amprion platziert erfolgreich 200 Millionen Euro am Kapitalmarkt

Nach der Transaktion im Sommer meldet die Amprion GmbH eine weitere erfolgreiche Platzierung von Schuldscheinen und Namensschuldverschreibungen im Wert von 200 Millionen Euro. weiterlesen

Amprion macht Übertragungsnetz im Rhein-Main-Gebiet leistungsfähiger

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat eine neue Stromleitung zwischen Kriftel und Eschborn in Betrieb genommen. weiterlesen

Trassenpflege bei Übertragungsnetzbetreiber Amprion

Auch in diesem Jahr sind wieder Bäume und Sträucher zu nahe an Hochspannungsfreileitungen der Amprion GmbH herangewachsen. Die erforderliche Trassenpflege an den Leitungen beginnt in diesen Tagen. weiterlesen

Amprion lädt Bürger zum Dialog ein

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat die Aufgabe, das Stromnetz zwischen Senden, Erbach und Wangen zu verstärken und bringt damit ein Energiewende-Projekt ins Allgäu. weiterlesen

Zwei Trafotransporte in Uerdingen

In der kommenden Woche finden zwei Trafotransporte in Uerdingen statt. weiterlesen

Fitch bestätigt Bewertung

Die Ratingagentur Fitch bescheinigt Amprion eine Kreditwürdigkeit von A- stable outlook (mit stabilem Ausblick). Damit hat das Ratingunternehmen seine Bewertung der vergangenen Jahre ein weiteres Mal bestätigt. weiterlesen

Amprion-Juristen mit Juve Award ausgezeichnet

Die Rechtsabteilung von Amprion hat eine der wichtigsten Branchenauszeichnungen erhalten: Am 26. Oktober kürte der Juve Verlag die Rechtsabteilung als "Inhouse-Team des Jahres". weiterlesen

Amprion stellt Vorzugskorridor für Höchstspannungsleitung von Cloppenburg bis Merzen vor

Zur Einleitung des Raumordnungsverfahrens hat der Übertragungsnetzbetreiber Amprion am 18. Oktober den Vorzugskorridor für den Bau der Höchstspannungsleitung von Cloppenburg bis Merzen vorgestellt. weiterlesen

EEG-Umlage sinkt 2018 auf 6,792 Cent pro Kilowattstunde

- Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen EEG-Umlage für 2018. - EEG-Umlage 1,3 Prozent niedriger als im Vorjahr. - Mittelfristprognose zeigt weitere Zunahme erneuerbarer Stromerzeugung und leichten Rückgang beim Netto-Strombedarf. weiterlesen

Neuer Trafo reist zur Umspannanlage Oberzier

Am Freitag, 13. Oktober bringt Amprion einen neuen Transformator in die Umspannanlage Oberzier. weiterlesen

Das Bild zeigt eine Impression vom Richtfest in Dortmund.

Richtfest beim Amprion-Neubau im Technologiepark Phoenix-West

Vor einem Jahr wurde der Grundstein für die neue Unternehmenszentrale der Amprion GmbH im Dortmunder Technologiepark Phoenix-West gelegt. Jetzt feierte das Unternehmen Richtfest. weiterlesen

Amprion präqualifiziert erste Windparks für die Teilnahme am Regelleistungsmarkt

Der Dortmunder Strom-Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat jetzt die ersten Windparks in seiner Regelzone für die Teilnahme am Regelleistungsmarkt präqualifiziert. weiterlesen

Amprion-Bürgersprechstunden in Hünstetten und Niedernhausen

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion setzt seine Informations- und Dialogveranstaltungen zur Gleichstromverbindung Ultranet fort. weiterlesen

Bauarbeiten in Kriftel auf der Zielgeraden

Im April 2016 startete der Übertragungsnetzbetreiber Amprion mit der Erweiterung der Umspannanlage. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen. weiterlesen

Freileitungskontrolle mit dem Hubschrauber

Auch in diesem Jahr prüft Amprion seine Höchstspannungsfreileitungen vom Hubschrauber aus. weiterlesen

Endspurt bei Umbau der Umspannanlage Eiberg

Im Oktober 2014 begann Amprion, die Umspannanlage Eiberg im Essener Süden zu modernisieren. Jetzt kommt das umfangreiche Projekt auf die Zielgerade. weiterlesen

Das Bild zeigt Teilnehmer des Richtfestes in einer Halle in Bergheim. Dirk Bannach (Amprion, Leiter Anlagen), Volker Mießeler (Bürgermeister Bergheim), Detlef Schulz (Amprion, Leiter Logistik) und Polier Thomas Tebbel (Arge Knoll Lamers).

Richtfest für Materiallager der Amprion GmbH

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion errichtet im Gewerbegebiet Frenser Feld in Quadrath-Ichendorf ein neues Materiallager. weiterlesen

Das Bild zeigt die Rückansicht des Amprion-Infomobils.

Amprion-Infomobil kommt nach Rheinland-Pfalz

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion setzt seine Informations- und Dialogveranstaltungen zur Gleichstromverbindung Ultranet fort. weiterlesen

Neuer Trafo für die Umspannanlage Kriftel

Im Auftrag des Übertragungsnetzbetreibers Amprion startet morgen Abend der Transport eines Transformators für den Ausbau der Umspannanlage Kriftel. weiterlesen

Amprion-Geschäftsbericht gewinnt Designpreis

Amprion erhält für seinen Geschäftsbericht 2015 einen der renommiertesten internationalen Designpreise: den Red Dot Award. weiterlesen

PICASSO-Projekt

Acht europäische Übertragungsnetzbetreiber bilden eine Kooperation zur Integration der lokalen Märkte für Sekundärregelenergie in eine europäische Plattform weiterlesen

Amprion startet Seilzugarbeiten

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion beginnt am kommenden Montag, 07.08.2017, mit dem Seilzug entlang der Stromtrasse zwischen Koblenz-Metternich und Pillig. weiterlesen

Moody`s bestätigt Bewertung

Die Ratingagentur Moody's bescheinigt Amprion eine Kreditwürdigkeit von A3 stable outlook (mit stabilem Ausblick). Damit hat das Ratingunternehmen seine Bewertung der vergangenen Jahre ein weiteres Mal bestätigt. weiterlesen

Amprion stellt Trassenkorridore für A-Nord vor

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat heute mögliche Trassenkorridore für die Gleichstromverbindung A-Nord zwischen Emden an der Nordsee und Osterath im Rheinland vorgestellt. Die Korridore geben eine erste Richtung vor, wie der Verlauf der mehr als 300 Kilometer langen Erdkabeltrasse aussehen kann. weiterlesen

Kabeltechnologie in Raesfeld ist europaweit Vorzeigeobjekt

Bürgermeister Andreas Grotendorst begrüßte auf Schloss Raesfeld Fachleute aus ganz Europa. Auf der Fachtagung bewerteten sie Erdkabeltechnologie beim erforderlichen Netzausbau aus verschiedenen Perspektiven. weiterlesen

Freileitungskontrolle mit dem Hubschrauber

Auch in diesem Jahr prüft der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH seine Höchstspannungsfreileitungen (220.000/380.000 Volt) vom Hubschrauber aus. Am Montag, 14. Juli, beginnen die Flüge und dauern bis voraussichtlich Mitte August. weiterlesen

Amprion: 81 Bohrungen für die Wärmepumpe

Insgesamt 81 Bohrungen sind für das Heizsystem des neuen Amprion-Verwaltungsgebäudes an der Robert-Schuman-Straße im Technologiepark Phoenix-West notwendig. weiterlesen

Amprion finanziert sich erfolgreich am Kapitalmarkt

Die Amprion GmbH ist an den Kapitalmarkt zurückgekehrt und hat erfolgreich Schuldscheine und Namensschuldverschreibungen im Wert von 200 Millionen Euro emittiert. weiterlesen

Amprion legt aktualisiertes Standortgutachten für die geplante Ultranet-Konverterstation im Rhein-Kreis Neuss vor

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH hat heute dem Rhein-Kreis Neuss, den Kommunen und Bürgerinitiativen die Ergebnisse des aktualisierten Standortgutachtens für die geplante Ultranet-Konverterstation vorgestellt. weiterlesen

Amprion sorgt für vogelfreundliches Stromnetz in Bensheim

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH bringt am Montag, 3. Juli, in der Nähe des Naturschutzzentrums in Bensheim (An der Erlache) Markierungen an einer Freileitung per Hubschrauber an. Die Vogelschutzmarkierungen verringern die Kollisionsgefahr für Vögel mit dem Blitzschutzseil, das ganz oben auf dem Freileitungsmast verläuft. weiterlesen

Amprion lädt zu Bürgersprechstunden in Südhessen

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion setzt seine Informations- und Dialogveranstaltungen zur Gleichstromverbindung Ultranet fort. weiterlesen

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Planfeststellungsbeschluss

Am 14. Juni 2017 hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitung von St. Hülfe nach Wehrendorf bestätigt. weiterlesen

Amprion setzt auf Innovation für den Netzausbau

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat das Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen und rund 570 Millionen Euro in die Erweiterung und Erneuerung seines Netzes (Vorjahr: 474 Millionen Euro) investiert - so viel wie nie zuvor. Gleichzeitig hat Amprion weitere Fortschritte bei den Netzausbauprojekten gemacht und innovative Lösungen vorangetrieben. weiterlesen

Neuer Internetauftritt für Amprion

Seit 2. Juni tritt Amprion im Internet mit einer neu gestalteten Seite auf. Dieser neue, modernisierte Auftritt ist übersichtlicher und intuitiv bedienbar. weiterlesen

Bauvorbereitung für die Freileitung zwischen Kriftel und Eschborn

Für die 380-Kilovolt(kV)-Höchstspannungsleitung zwischen Kriftel und Eschborn startet der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion diese Woche mit den ersten Bauarbeiten. weiterlesen

Amprion saniert Gleis an RWE-Straße

Am kommenden Montag, 29. Mai, beginnt Amprion das Eisenbahngleis an der RWE-Straße in Wesel zu sanieren. weiterlesen

Amprion richtet Planfeststellungsverfahren im NRW-Abschnitt für Höchstspannungsleitung neu aus

Das Planfeststellungsverfahren für den geplanten Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung von Gütersloh bis zur NRW-Landesgrenze wird neu geordnet. weiterlesen

Netzentgeltsystematik muss reformiert werden

Amprion-Geschäftsführer Dr. Hans-Jürgen Brick hat sich heute im Bundestag für eine Reform der Netzentgelte in Deutschland eingesetzt und vor politischen Schnellschüssen gewarnt. Eine Vereinheitlichung schade weiten Teilen der Industrie, sagte er bei einer Anhörung des Wirtschaftsausschusses des Bundestages. weiterlesen

Sprechstunden zum Planfeststellungsantrag

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat das Planfeststellungsverfahren zum Bau des Gleichstrom-Erdkabels zwischen Deutschland und Belgien (ALEGrO) beantragt. weiterlesen

Die Meisenfamilie scheint sich auf der Baustelle der Amprion GmbH in Eiberg sichtlich wohl zu fühlen. Vater und Mutter Meise ziehen gerade drei Küken in einem Aluminiumrohr in luftiger Höhe groß.

Meisenfamilie nistet in neuer Sammelschiene

Die Meisenfamilie scheint sich auf der Baustelle der Amprion GmbH in Eiberg sichtlich wohl zu fühlen. Vater und Mutter Meise ziehen gerade drei Küken in einem Aluminiumrohr in luftiger Höhe groß. weiterlesen

Amprion will mit neuen Seilen das Netz verstärken

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat die Aufgabe, das Stromnetz zwischen Senden, Erbach und Wangen zu verstärken und bringt damit ein Energiewende-Projekt nach Oberschwaben und ins Allgäu. weiterlesen

Übertragungsnetzbetreiber übergeben zweite Entwürfe der Netzentwicklungspläne 2030

Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW haben heute die zweiten Entwürfe des Netzentwicklungsplans (NEP) 2030, Version 2017 und des Offshore-Netzentwicklungsplans (O-NEP) 2030, Version 2017 der Bundesnetzagentur (BNetzA) übergeben und auf www.netzentwicklungsplan.de veröffentlicht. weiterlesen

Beginn der Bildbeschreibung:
Die Grafik zeigt eine Europa-Karte.
Ende der Bildbeschreibung.

MARI-Projekt: 19 europäische Übertragungsnetzbetreiber bilden eine Kooperation für eine Minutenreserve-Plattform

Am 5. April 2017 haben 19 Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) eine Absichtserklärung für die Planung, Implementierung und den Betrieb einer Plattform zum gemeinsamen Abruf von Minutenreserve unterzeichnet. weiterlesen

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Planfeststellungsbeschluss

Am 6. April 2017 hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig den Planfeststellungsbeschluss für den Bau der 110/380-Kilovolt (kV)-Höchstspannungsfreileitung von Wesel an die niederländische Grenze bestätigt. weiterlesen

Amprion beginnt mit Voruntersuchungen des Bodens entlang geplanter ALEGrO-Erdkabeltrasse

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion startet diese Woche mit den planungsvorbereitenden Arbeiten für die Gleichstromverbindung ALEGrO zwischen Niederzier und belgischer Grenze. Die Kampfmittelsondierung und -räumung sowie archäologischen Voruntersuchungen erfolgen auf etwa 25 Kilometer der rund 40 Kilometer langen ALEGrO-Strecke auf deutscher Seite. weiterlesen

Amprion erneuert ISO 55001-Zertifikat

Amprion erfüllt weiterhin die Vorgaben des internationalen Standards ISO 55001 zur Bewirtschaftung seiner Assets. Das Unternehmen konnte bei der Überprüfung des Zertifikats nach zwei Jahren seine kontinuierliche Verbesserung belegen. weiterlesen

Amprion und Herrenknecht testen neues Bohrverfahren "E-Power Pipe" zur Verlegung von Höchstspannungskabeln

Die Amprion GmbH und die RWTH Aachen erproben gemeinsam mit dem Bohrspezialisten Herrenknecht ein neues Bohrverfahren für die grabenlose Verlegung von Erdkabeln. E-Power Pipe wird aktuell in Borken erstmals auf einer Baustelle getestet und soll künftig Geschwindigkeit und Präzision bei der Verlegung von Kabelprojekten mit bis zu rund 1.000 m langen Abschnitten verbessern. weiterlesen

Bauvorbereitung für die Freileitung zwischen Rommerskirchen und Bornheim-Sechtem

Für die 380-Kilovolt (kV)-Höchstspannungsleitung zwischen Rommerskirchen und Bornheim-Sechtem startet der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion am 6. März mit den ersten Bauarbeiten. Zunächst bereitet Amprion Transportwege zur Anlieferung von Material und Maschinen vor. Für die neue Leitung erhielt Amprion im Dezember letzten Jahres den Planfeststellungsbeschluss. weiterlesen

Core CCR: Cooperation of 16 European TSOs to further integrate European Energy Markets

Sixteen TSOs follow a decision of the Agency for the Cooperation of Energy Regulators (ACER) to combine the existing regional initiatives of former Central Eastern Europe and Central Western Europe to the enlarged European Core region. weiterlesen

Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen Vorschlag zur Umsetzung der europäischen Datenmodellvorgaben (GLDPM)

Die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW haben heute die ersten Entwürfe des Netzentwicklungsplans (NEP) 2030, Version 2017 und des Offshore-Netzentwicklungsplans (O-NEP) 2030, Version 2017 der Bundesnetzagentur (BNetzA) übergeben und auf www.netzentwicklungsplan.de veröffentlicht. weiterlesen

Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen erste Entwürfe der Netzentwicklungspläne 2030

Die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW haben heute die ersten Entwürfe des Netzentwicklungsplans 2030, Version 2017 und des Offshore-Netzentwicklungsplans (O-NEP) 2030, Version 2017 der Bundesnetzagentur übergeben und veröffentlicht. weiterlesen

Internationale Primärregelleistungskooperation um Frankreich erweitert

Die erste erfolgreiche grenzübergreifende Auktion für Primärregelleistung (PRL) für den Lieferzeitraum der dritten Woche von 2017 fand am 10. Januar in Kooperation mit dem französischen Übertragungsnetzbetreiber RTE statt. weiterlesen

Europäische Übertragungsnetzbetreiber stellen ihre Zusammenarbeit beim Management des gemeinsamen Verbundnetzes unter Beweis

Die Übertragungsnetzbetreiber Amprion (Deutschland), Elia (Belgien), REE (Spanien), RTE (Frankreich), Swissgrid (Schweiz), Terna (Italien), TenneT (Niederlande und Deutschland) und TransnetBW (Deutschland) verbessern ihre Zusammenarbeit zur Optimierung ihrer Exportkapazitäten. weiterlesen

Umsetzung der Energiewende zwischen Gaste und der Umspannanlage Osnabrück/ Lüstringen

Mit der Umbeseilung der Bestandsleitung zwischen Gaste und der Umspannanlage Osnabrück/ Lüstringen wird die Energiewende in der Region Osnabrück vorangetrieben. weiterlesen

Modernisierung der Umspannanlage Eiberg schreitet voran

Die Amprion GmbH modernisiert seit Herbst 2014 ihre Umspannanlage Eiberg. In den kommenden Wochen sind umfangreiche Arbeiten an den Freileitungen unmittelbar nördlich der Anlage am Schultenweg erforderlich. weiterlesen