Pressemitteilungen 2016

Amprion bezieht neuen Standort in Siegen-Eiserfeld

In diesen Tagen beziehen elf Mitarbeiter der Amprion GmbH ihren neuen Betriebsstandort an der Eisenhutstraße 49a in Siegen-Eiserfeld. Bisher hatten die Mitarbeiter des Dortmunder Übertragungsnetzbetreibers ihren Standort an der Friedrichstraße in Siegen. weiterlesen

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Planfeststellungsbeschluss

Am 15. Dezember 2016 hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig den Planfeststellungsbeschluss für den rheinland-pfälzischen Genehmigungsabschnitt der geplanten 380-Kilovolt (kV)-Höchstspannungsfreileitung von Kruckel (Dortmund) nach Dauersberg in Rheinland-Pfalz bestätigt. weiterlesen

Informationsplattform www.netztransparenz.de der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber im neuem Design

Die gemeinsame Informationsplattform www.netztransparenz.de der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW erscheint im neuen Design. weiterlesen

Beginn der Bildbeschreibung:
Das Foto im Querformat zeigt die Vertragsunterzeichnung über die Lieferung zweier Umrichterstationen zur Hochspannungsgleichstromübertragung (HGÜ) für die erste Stromverbindung zwischen Deutschland und Belgien.
Ende der Bildbeschreibung

Amprion und Elia beauftragen Siemens mit Umrichtern für HGÜ-Verbindung ALEGrO

Amprion und Elia haben mit Siemens einen Vertrag über die Lieferung zweier Umrichterstationen zur Hochspannungsgleichstromübertragung (HGÜ) für die erste Stromverbindung zwischen Deutschland und Belgien unterzeichnet. weiterlesen

Amprion prüft den Raum zwischen Wehrendorf und Gütersloh auf Verkabelung

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion prüft, wo sich die Leitungsverbindung zwischen Wehrendorf und Osnabrück-Lüstringen und weiter bis zur Landesgrenze NRW in Teilen als Erdkabel bauen lässt. weiterlesen

Amprion informiert über die erste deutsch-belgische Stromverbindung

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion schließt seine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zur Gleichstromverbindung ALEGrO mit einem Infomarkt in Aachen ab. weiterlesen

Amprion lädt zur Bürgersprechstunde ein

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion lädt für Dienstag, den 8. November 2016 zu einer Bürgersprechstunde im Kanu-Club-Hagen 1953 e.V., Seestraße 2 B, 58089 Hagen ein. weiterlesen

Infomarkt zur Erweiterung der Umspannanlage in Kriftel

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion erweitert die 380-Kilovolt-Umspannanlage in Kriftel. Darüber informiert das Unternehmen am Mittwoch, 2. November, 17 bis 20 Uhr im Rat- und Bürgerhaus, Frankfurter Straße 33-37. weiterlesen

Baubeginn für die Umspannanlage in Lambsheim

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat am Montag mit den Bauarbeiten einer 380-kV (Kilovolt)-Umspannanlage in Lambsheim begonnen. Im Dezember 2015 hat das Unternehmen die Anwohner vor Ort über seine Planungen informiert. weiterlesen

Amprion beginnt Dialog für Gleichstromleitung A-Nord zwischen Niedersachsen und NRW

Die Amprion GmbH startet die erste Dialogphase des Gleichstromprojektes A-Nord. weiterlesen

Amprion und Elia beauftragen Kabellieferanten für ALEGrO, die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Belgien

Amprion und Elia haben den Auftrag für die Lieferung des Kabelsystems für die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Belgien an Silec Cable vergeben, einem Tochterunternehmen des weltgrößten Draht- und Kabelherstellers General Cable. weiterlesen

Grundstein für neue Zentrale in Dortmund gelegt

Gemeinsam mit dem nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau legte Amprion-Geschäftsführer Hans-Jürgen Brick den Grundstein für die neue Unternehmenszentrale in Dortmund. weiterlesen

Amprion weiht neuen Standort in Föhren offiziell ein

Am Freitag, 23. September, hat die Amprion GmbH ihren neuen Betriebsstandort an der Europa-Allee 42 in Föhren offiziell eingeweiht. In den Neubau investierte der Dortmunder Stromübertragungs-Netzbetreiber gut zwei Millionen Euro. Bisher hatten die Mitarbeiter ihren Standort in Trier. weiterlesen

Abriss des Richtfunkturmes in der Umspannanlage Niederrhein schreitet voran

Stefan Thomas ist zufrieden. Bereits 30 Meter des ehemaligen Richtfunkturms in der Umspannanlage Niederrhein hat er mit seinen Kollegen der Firma Mende Schornsteinbau abgerissen. Damit liegen sie im Zeitplan. Ende Oktober soll der ehemals 100 Meter hohe Stahlbetonturm des Dortmunder Übertragungsnetzbetreibers Amprion verschwunden sein. weiterlesen

Tag der offenen Tür in der Umspannanlage Pfungstadt

Noch wird in der Umspannanlage Pfungstadt des Übertragungsnetzbetreibers Amprion gebaut. Jetzt lädt das Dortmunder Unternehmen zu einem Tag der offenen Tür ein. Am Samstag, 10. September, 10 bis 14 Uhr haben alle Nachbarn und Technikbegeisterte aus der Region Gelegenheit, sich die Anlage aus der Nähe anzuschauen. weiterlesen

Neuer Trafo für die Umspannanlage Eiberg

In der Nacht zu Montag, 5. September, bringt Amprion einen neuen Transformator in die Umspannanlage Eiberg an der Stadtgrenze zwischen Essen und Bochum. Der 248 Tonnen schwere 380/110-Kilovolt(kV)-Netzkuppeltransformator wird über den Gleisanschluss der Umspannanlage angeliefert. Ein zweiter Trafo war bereits im April in die Anlage geliefert worden. Die Transformatoren sind notwendig für die Stromversorgung in Essen, Mülheim und Gelsenkirchen. weiterlesen

Europäische Kooperation für Primärregelleistung erweitert

Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart. Der größte einheitliche Markt für Primärregelleistung in Europa entwickelt sich weiter: Neben den Übertragungsnetzbetreibern aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich beschafft nun auch der belgische Übertragungsnetzbetreiber Elia Primärregelleistung über eine gemeinsame grenzüberschreitende Auktion. Damit erweitert sich der gemeinsame Primärregelleistungsmarkt auf ein Volumen von bis zu 800 Megawatt. Als größter Markt in Europa deckt er mehr als ein Viertel des Gesamtbedarfs des europäischen Netzverbundes ab. Zukünftige Erweiterungen mit den französischen und dänischen Übertragungsnetzbetreibern sind geplant. weiterlesen

Drosselspule wird per Schwertransport angeliefert

Der Stromübertragungsnetzbetreiber Amprion mit Sitz in Dortmund lässt am Montag, 1. August, eine Drosselspule in die neue Umspannanlage Leupolz bei Kempten anliefern. Der Transport bis in die Anlage erfolgt auf dem letzten Kilometer per Schwertransport. Die Drosselspule ist notwendig, um das Stromnetz in der Region sicher und stabil zu betreiben. weiterlesen

Grünes Licht für Stromleitung zwischen Metternich und Pillig

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat mit den Vorbereitungen für den Bau der 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitung zwischen dem Koblenzer Stadtteil Metternich und Pillig in der Verbandsgemeinde Maifeld begonnen. Vorausgegangen war die Genehmigung des Projektes durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord in Koblenz. weiterlesen

Gemeinsamer Einsatz von Sekundärregelleistung in Deutschland und Österreich: Pilotprojekt ist Vorreiter in EU

Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart. Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT sowie TransnetBW und der österreichische Übertragungsnetzbetreiber APG bilden seit gestern (14. Juli 2016) die erste internationale Kooperation zu Sekundärregelleistung (SRL) in Europa. weiterlesen

Neuer Transformator in Selbeck für sichere Stromversorgung

Bis Ende des Jahres stellt Amprion den Betrieb der Umspannanlage (UA) Selbeck auf 380-Kilovolt (kV)-Betrieb um. weiterlesen

Amprion beginnt Anfang Juli mit dem Leitungsbau

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion trifft bereits die Vorbereitungen für den Bau der 110-/380-Kilovolt (kV)-Höchstspannungsleitung zwischen dem Punkt Wittenhorst bei Hamminkeln und der deutsch-niederländischen Grenze bei Isselburg. Den entsprechenden Planfeststellungsbeschluss erließ die Bezirksregierung Münster als zuständige Behörde im Dezember 2015. weiterlesen

Amprion testet erfolgreich Erdkabel in Raesfeld

Die Amprion GmbH aus Dortmund hat damit begonnen, das Erdkabel in Raesfeld unter Betriebsbedingungen zu testen. weiterlesen

Amprion informiert Anrainer über die Stromnetz-Verstärkung in Urberach

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion lädt ein zum Bürgerdialog über die Netzverstärkung zwischen den Umspannanlagen Urberach und Pfungstadt. Bei einem Infomarkt am Dienstag, 5. Juli, in Urberach stellt Amprion das Energiewende-Projekt vor. weiterlesen

Amprion bündelt Kräfte für den Netzausbau

Um den Netzausbau zu beschleunigen, erhöht Amprion planmäßig die Investitionen und setzt auf Technik, Transparenz der Planungen sowie Teilhabe der Bürger. Im vergangenen Jahr informierte Amprion bei mehr als 500 Veranstaltungen über geplante Leitungs- und Anlagenprojekte. Mit 474 Mio. Euro haben die Investitionen bei Amprion 2015 einen Rekordwert erreicht. weiterlesen

Amprion startet mit Vorbereitungen für Leitungsbau

Die Amprion GmbH aus Dortmund setzt den Bau der 380-kV- Höchstspannungsleitung zwischen Wesel und Meppen fort. Im dritten Abschnitt des Vorhabens, das im Energieleitungsausbaugesetz als Nummer fünf gekennzeichnet ist, wird der Übertragungsnetzbetreiber zwischen Borken Süd und Nordvelen sowohl Freileitungen errichten, als auch Erdkabel verlegen. Im Zuge des Neubaus wird Amprion zudem bestehende Stromleitungen der Höchst- und Hochspannungsebene demontieren. weiterlesen

Amprion stellt Stromtrasse in Dialogreihe vor

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion startet im Juni in den Dialog zur Antragstrasse beim Leitungsbauprojekt Reutlingen-Herbertingen. weiterlesen

Arbeiten an Höchstspannungsleitung starten Mitte Juni

Dortmund/Kreis Unna/Kreis Soest/Hamm. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion beginnt Mitte Juni mit umfangreichen Arbeiten an Masten und Leitungen zwischen Dortmund-Kruckel und Hamm-Uentrop. Dabei wird der vorhandene 220-Kilovolt (kV)-Stromkreis durch eine Umbeseilung auf 380-kV-Betrieb umgestellt. Die Netzverstärkung soll die Übertragungskapazität in Westfalen erhöhen. Zudem wird auf der gesamten Leitung ein Lichtwellenleiterseil aufgelegt. Die elektrischen und magnetischen Felder der Leitung werden auch zukünftig weit unter den gesetzlichen Grenzwerten liegen. weiterlesen

Amprion macht Stromleitung fit für die Zukunft

Die Amprion GmbH aus Dortmund macht den ersten Teil ihrer neuen Höchstspannungsleitung zwischen Wesel und Meppen fit für die Zukunft. weiterlesen

Zukünftig rund 130 Strommasten weniger

Am 3. Mai informierten Mitarbeiter des Dortmunder Stromübertragungsnetzbetreibers Amprion den Landrat des Märkischen Kreises Thomas Gemke sowie die Bürgermeister und Vertreter der Städte Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Lüdenscheid, Herscheid, Plettenberg und Attendorn über den Stand der Planungen für den Bau der 380-Kilovolt (kV)-Höchstspannungsfreileitung. weiterlesen

Amprion beantragt Umfahrung für Riedlingen

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat sich entschieden. weiterlesen

Baubeginn für zwei Strommaste vor der Umspannanlage in Pfungstadt

Amprion bereitet seit dieser Woche den Bau zweier Strommaste an der Umspannanlage Pfungstadt vor weiterlesen

Amprion bereitet Mastsanierung vor

Amprion plant die Masten der Freileitung zwischen Meppen und Lingen in den kommenden Monaten zu sanieren weiterlesen

Amprion startet mit Vorbereitungen für Anlagenmodernisierung in Oberzier

Amprion hat mit den vorbereitenden Arbeiten zur Modernisierung der Umspannanlage Oberzier begonnen. weiterlesen

Deutsche Übertragungsnetzbetreiber begrüßen französischen Netzbetreiber RTE in internationalem Netzregelverbund

RTE tritt internationalem Netzregelverbund bei weiterlesen

Amprion lädt Bürger zu Bürgerinfomärkten ein

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion startet am 4. April 2016 eine viertägige Bürgerinformationstour in den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein. weiterlesen

Amprion wandelt Pappelplantage in wertvolle Naturschutzfläche an der Umspannanlage Kruckel um

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion pflanzt auf etwa drei Hektar Fläche an der Umspannanlage Kruckel Bäume und Sträucher, Teile werden als Grünland oder Staudenfläche eingesät. weiterlesen

Amprion tauscht restliche Isolatoren

Übertragungsnetzbetreiber Amprion wird auch die Isolatoren der 220- und 380-Kilovolt-Stromkreise am Mast 1001/4112 an der Römerstraße in Walsum auswechseln. weiterlesen

Leitungsarbeiten an der Umspannanlage Utfort

Zwischen dem 29. Februar und dem 8. März finden an der Umspannanlage Utfort in Moers Seilarbeiten statt. weiterlesen

Amprion setzt Grünflächenkonzept für die neue Umspannanlage Garenfeld um

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion beginnt am 19. Februar mit den Arbeiten am Grünflächenkonzept für die neue Umspannanlage Garenfeld. weiterlesen

Amprion beginnt mit Trassenpflege

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion wird ab der kommenden Woche in Dortmund und Schwerte die Vegetation in der 220-/380-kV-Höchstspannungsfreileitung von Dortmund-Kruckel nach Hamm-Uentrop durchführen. weiterlesen

Amprion lädt zu Bürger-Infomärkten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion setzt seine Informations- und Dialogveranstaltungen zur Gleichstromverbindung Ultranet fort. Für den Raum Köln-Bonn und die Kreise Ahrweiler, Rhein-Sieg-Kreis und Rhein-Erft-Kreis lädt Amprion zu vier öffentlichen Infomärkten ein. Ultranet soll bestehende Freileitungsmaste nutzen. weiterlesen

Ölaustritt in der Umspannanlage Utfort

In der Umspannanlage Utfort (Moers) des Dortmunder Übertragungsnetzbetreibers Amprion sollte am heutigen Vormittag ein Großtransformator für den Abtransport vorbereitet werden weiterlesen

Baugrunduntersuchungen auf der "Dreiecksfläche" in Kaarst

Zur weiteren Detailplanung der Konverteranlage für die Gleichstromverbindung Ultranet lässt Amprion ab morgen den Boden auf der Kaarster "Dreiecksfläche" am Broicher Feld untersuchen. weiterlesen