EEG-Jahresabrechnung 2021

EEG-Einspeisung in der Regelzone der Amprion GmbH. Gemäß §§ 70-77 des Gesetzes für den Vorrang Erneuerbarer Energien vom 21. Juli 2014 (EEG) zuletzt geändert am 08. August 2020 sind Netzbetreiber verpflichtet, die für die Ermittlung der auszugleichenden Energiemengen und Vergütungszahlungen erforderlichen Angaben zu veröffentlichen. Die nach §§ 70-77 EEG relevanten Daten der Amprion GmbH zur Umsetzung der bundesweiten Ausgleichsregelung nach §§ 56-62 EEG für das Jahr 2020 sind nachfolgend dargestellt.

EEG-Einspeisung in der Regelzone der Amprion GmbH

  • EEG-Strommengen, die gemäß § 11 Abs. 1 EEG von nachgelagerten Netzbetreibern in der Regelzone der Amprion GmbH an die Amprion GmbH weitergereicht und
  • nach § 19 Abs. 1 finanziell gefördert wurden,
  • vermiedene Netzentgelte gem. § 57 Abs. 3 EEG
  • Korrekturen für Vorjahre

kfm. abgen. Strommengen und finanz. Förderungen Strommenge [GWh] Vergütung [T€]1
Prämienzahlungen, § 19 Abs. 1 Nr. 1 EEG - 1.267.504,57
Einspeisevergütung, § 19 Abs. 1 Nr. 2 EEG 9.635,40 2.617.649,13
Mieterstromzuschlag, § 19 Abs. 1 Nr. 3 EEG - 52,89
Förderung für Flexibilität nach § 52 EEG - 38.086,28
vermiedene Netzentgelte nach § 57 Abs. 3 EEG - -45.862,22
nachtr. Korrekturen (§ 62 Abs. 1 EEG) Einspeisevergütungen 65,82 17.727,38
nachtr. Korrekturen (§ 62 Abs. 1 EEG) Marktprämie - 5.105,94
nachtr. Korrekturen (§ 62 Abs. 1 EEG) Mieterstromzuschlag 0,17 4,91
nachtr. Korrekturen (§ 62 Abs. 1 EEG) Förderung Flexibilität - 1.276,10
nachtr. Korrekturen (§ 62 Abs. 1 EEG) Vermiedene Netzentgelte - -190,71
Gesamt 9.701,39 3.901.354,27

1) ohne Umsatzsteuer

Nachfolgende Angaben wurden der Amprion GmbH von Verteilnetzbetreibern gemäß § 72 EEG mitgeteilt. Zur Abrechnung werden die nach Energieträgern aggregierten Werte verwendet, die von Verteilnetzbetreibern bescheinigt bzw. gemeldet wurden. Die anlagenspezifischen Werte weichen im Einzelfall davon ab.

Verteilung der aufgenommenen EEG-Einspeisungen nach geförderten Energiearten gemäß § 57 Abs. 1 EEG in der Regelzone der Amprion GmbH

Einspeisung nach EEG Strommenge [GWh] Vergütung [T€]1
Wasserkraft 407,49 43.004,56
Deponie-, Klär-, Grubengas 46,56 3.432,53
Biomasse 1.098,08 225.056,29
Geothermie 7,94 1.508,49
Windenergie an Land 633,64 52.226,63
Windenergie auf See - -
Solare Strahlungsenergie 7.441,69 2.292.420,62
Summe 9.635,40 2.617.649,13

1) Ohne Umsatzsteuer

Verteilung der nach § 19 EEG zu leistenden finanziellen Förderungen für direktvermarktete Strommengen inklusive Prämienzahlungen nach § 57 Abs. 1 EEG in der Regelzone der Amprion GmbH

Direktvermarktung (DV) Marktprämie [T€]1 MPM [GWh] sDV [GWh]
Wasserkraft 20.889,92 810,44 59,34
Deponie-, Klär-, Grubengas 4.710,63 532,16 28,92
Biomasse 592.853,20 6.309,39 90,78
Geothermie 3.578,05 23,02 -
Windenergie an Land 448.843,16 17.184,44 283,02
Windenergie auf See - - -
Solare Strahlungsenergie 196.629,60 2.138,39 7,70
Summe 1.267.504,57 26.997,84 469,77
Weitere Förderungen Betrag [T€] Menge [GWh]
Förderung für Flexibilität, §§ 50a, 50b EEG 38.086,28 -
Mieterstromzuschlag, § 19 Abs. 1 Nr. 3 52,89 2,47

1) Ohne Umsatzsteuer

Verteilung der vermiedenen Netzentgelte gem. § 57 Abs. 3 EEG i.V.m. § 18 StromNEV in der Regelzone der Amprion GmbH

Vermiedene Netzentgelte vNE [T€]1
Wasserkraft -5.272,78
Deponie-, Klär-, Grubengas -3.130,99
Biomasse -37.076,37
Geothermie -382,07
Windenergie an Land -
Windenergie auf See -
Solare Strahlungsenergie -
Summe -45.862,22

1) ohne Umsatzsteuer

Nachträgliche Korrekturen, die gemäß § 62 Abs. 1 EEG zu berücksichtigen sind

nachträgliche Korrekturen § 62 Abs. 1 EEG GWh Zahlungsanspruch [T€]1
Einspeisevergütungen 65,82 17.727,38
Marktprämie - 5.105,94
Mieterstromzuschlag 0,17 4,91
Förderung Flexibilität - 1.276,10
Vermiedene Netzentgelte - -190,71
Summe Korrekturen 65,99 23.923,63

1) Ohne Umsatzsteuer

Absatz an Letztverbraucher sowie EEG-Umlagezahlungen in der Regelzone der Amprion GmbH

Die nachfolgenden Tabellen geben die EEG-umlagepflichtigen Strommengen sowie die EEG-Umlage, die dafür zu entrichten ist, wieder

  • von Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVU) an Letztverbraucher (LV) gelieferte Strommengen

EEG-Umlageart (von EVU, Letztverbrauchern) LV [GWh] EEG-Umlage [T€]1
EEG-Umlage § 60 Abs. 1 EEG, volle Umlage 109.974,92 7.148.369,66
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 Nr. 2 EEG, volle Umlage 1.524,71 99.105,93
EEG-Umlage § 64, § 103 Abs. 3 bzw 4 EEG 45.435,66 169.753,98
EEG-Umlage § 65 EEG (20% Umlage) 3.477,86 45.212,14
Summe LV + EEG-Umlage 160.413,15 7.462.441,72

1) ohne Umsatzsteuer

  • von Letztverbrauchern selbst verbrauchte Strommengen, die nicht von einem EVU geliefert wurden und auch nicht selbst erzeugt wurden, die jedoch EEG-umlagepflichtig sind
  • von Letztverbrauchern und Eigenversorgern, bei denen die EEG-Umlage über die Amprion GmbH abgerechnet wird

EEG-Umlageart (Letztverbraucher, Eigenversorger bei ÜNB) LV [GWh] EEG-Umlage [T€]1
EEG-Umlage § 61b bis § 61c EEG (40% Umlage) 896,09 23.298,23
EEG-Umlage § 61c Abs. 2 EEG 2017 (160% Umlage) 93,38 9.711,46
EEG-Umlage § 61 g Abs. 1 und Abs. 2 (20% Umlage) 12,94 168,24
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 (Strom, für den kein Anspruch auf Entfall oder Verringerung der EEG-Umlage nach § 61a bis § 61g EEG besteht sowie EEG-Umlage § 61i Abs. 1 EEG (100 %) 43,97 2.857,85
EEG-Umlage nach § 64, § 103 Abs. 4 EEG 613,59 812,56
EEG-Umlage nach § 65 EEG - -
Summe 1.659,97 36.848,33

1) ohne Umsatzsteuer

  • von EVU, stromkostenintensiven Unternehmen und Letztverbrauchern, die den Anspruch auf eine verringerte EEG-Umlage geltend gemacht haben

Verringerung der EEG-Umlage aufgrund von LV [GWh] EEG-Umlage [T€]1
§ 61 Abs. 1 EEG (Beladung elektr., chem., mech., phys. Speicher) 320,13 21.615,81
§ 61 Abs. 2 EEG (Erzeugung Speichergas) - -
Summe EV + EEG-Umlage 320,13 21.615,81

1) ohne Umsatzsteuer

Änderungen, die gemäß § 62 EEG zu berücksichtigen sind

Nachträgliche Korrekturen (von EVU, Letztverbrauchern) Änderung LV [GWh] Änderung der EEG-Umlage [T€]1 Änderungen EEG-Menge [GWh] Vergütung für die EEG-Strommenge [T€]
Korrekturen § 62 Abs. 2 EEG (Jahre ab 2010) -1.070,14 -73.791,94 - -
Korrekturen § 62 Abs. 2 EEG (Jahre vor 2010) - - - -
Summe nachträgliche Korrekturen -1.070,14 -73.791,94 0,00 0,00

1) ohne Umsatzsteuer

Weitere Zahlungen

Erhaltene Zinsen Zinsen [T€]
Erhaltene Zinsen § 61i Abs. 4 i.V.m. § 60 Abs. 3 EEG 1,86

EEG-Umlage für Eigenversorgung (beim VNB)

Die nachfolgenden Tabellen geben die von nachgelagerten Netzbetreibern im Zuständigkeitsbereich der Amprion GmbH gemachten Angaben wieder:

  • unter Berücksichtigung des § 61g Abs. 2 EEG und des § 61k EEG

EEG-Umlageart (Eigenversorger bei VNB) LV [GWh] Erhaltene Zahlungen [T€]1
EEG-Umlage § 61b und § 61d EEG 2017 (40% Umlage) 939,54 24.445,25
EEG-Umlage § 61c Abs 2 EEG 2017 (160% Umlage) 29,54 3.032,97
EEG-Umlage § 61g Abs. 1 und 2 EEG (20% Umlage) 12,13 157,70
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 (Strom, für den kein Anspruch auf Entfall oder Verringerung der EEG-Umlage nach § 61a bis § 61 g EEG besteht sowie EEG-Umlage §61 i Abs. 1 EEG (100 %) 22,59 1.623,06
Summe 1.003,80 29.258,98

1) ohne Umsatzsteuer

Verringerung der EEG-Umlage aufgrund von LV [GWh] EEG-Umlage [T€]1
§ 61l Abs. 1 EEG (Beladung elektr., chem., mech., phys. Speicher) 260,08 16.904,45
§ 61l Abs. 2 EEG (Erzeugung Speichergas) - -
Summe EV + EEG-Umlage 260,08 16.904,45

1) ohne Umsatzsteuer

EEG-Umlageart (Sanktion) Sanktionsmenge [GWh] Erhaltene Zahlungen [T€]1
Erhöhung der EEG-Umlage um 20%-Punkte nach § 61i Abs. 2 i.V.m. § 61a, § 61g EEG 0,748 9,69

1) ohne Umsatzsteuer

  • Nachträgliche Angaben zur EEG-Umlage für Eigenversorgung

Nachträgliche Angaben zur EEG-Umlage für Eigenversorgung Änderung der umlagepflichtigen Strommenge [GWh] Erhaltene Zahlungen für Vorjahre [T€]1
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EEG 2014 für 2014 - 2016 (30% bzw. 35% Umlage) 4,59 102,08
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 Satz 2 EEG 2014 für 2016 (100% Umlage) 2,93 182,09
EEG-Umlage § 61b EEG 2017 a.F. für 2017, 2018 und 2019 (40% Umlage) 155,85 3.925,56
EEG-Umlage § 61c Abs.2 EEG i.d.F. 2019 (160% Umlage) -10,84 10,40
EEG-Umlage § 61g Abs.1 oder Abs. 2 EEG 2017 a.F. für 2018 (20% Umlage) 1,13 15,24
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 EEG 2017 a.F. für 2017 und 2018 (100% Umlage) 26,57 1.544,01
Sanktionierung nach § 61g Abs.2 für 2017 (Erhöhung um 20% Umlage) 0,40 5,22
Sanktionierung nach § 61i Abs.2 EEG 2021 (Erhöhung um 20% Umlage) 0,17 2,33
Verringerung der Umlage nach §61l Abs.1 EEG 2020 0,01 -0,16
Summe 180,82 5.786,79

Einspeisung aus Anlagen mit mittelbarem Anschluss an das Netz der Amprion GmbH

Gemäß § 73 EEG sind Übertragungsnetzbetreiber verpflichtet, bis zum 31. Mai eines jeden Jahres Angaben zur Endabrechnung der mittelbar oder unmittelbar an ihr Netz angeschlossenen EEG-Anlagen auf ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Die relevanten Daten der Amprion GmbH für das Jahr 2020 sind nachfolgend dargestellt. An das Netz der Amprion sind derzeit keine EEG-Anlagen unmittelbar angeschlossen.

Mittelbar eingespeist Strommenge [GWh] Vergütung [T€]1
Prämienzahlungen, § 19 Abs. 1 Nr. 1 EEG 304,20 6.832,46
Einspeisevergütung, § 19 Abs. 1 Nr. 2 EEG 8,35 849,52
Mieterstromzuschlag, § 19 Abs. 1 Nr. 3 EEG - -
Förderung für Flexibilität nach § 52 EEG - -
vermiedene Netzentgelte nach § 57 Abs. 3 EEG - -
Summe 312,55 7.681,98

1) ohne Umsatzsteuer

Mengen DV (informatorisch) Strommenge [GWh]
Marktprämienmodell (MPM) 289,76
sonstige Direktvermarktung (sDV) 14,45
Summe 304,20
Nachträgliche Korrekturen Strommenge [GWh]
Änderung Strommengen (§ 62 Abs. 1 EEG) 0,00

Endabrechnung 2021 für Anlagen mit mittelbarem Anschluss an das Netz der Amprion GmbH

Die gesetzeskonforme Aufnahme und Vergütung der EEG-Einspeisemengen innerhalb der Regelzone der Amprion GmbH gemäß § 11 Abs. 5 sowie §§ 56-57 EEG wurde von einem allgemein anerkannten Wirtschaftsprüfungsinstitut bescheinigt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es bei der Abwicklung des EEG zu Korrekturen der erwähnten Wirtschaftsprüfertestate kommen kann, die nicht von der Amprion GmbH zu vertreten sind. In diesem Fall unterliegen die auf dieser Seite veröffentlichten Daten der Anpassung. Diese erfolgt gegebenenfalls auch über Verfahren nach § 62 EEG.

An Letztverbraucher gelieferte Energiemenge und sonstiger Letztverbrauch nach § 74 EEG

Gemäß § 77 EEG sind die Übertragungsnetzbetreiber verpflichtet u.a. die Angaben nach §§ 74, 74a EEG im Internet zu veröffentlichen. Die von der Amprion GmbH in der Rolle als EVU an Letztverbraucher gelieferte Energiemenge und die selbst verbrauchten Strommengen, die nicht selbst erzeugt wurden und für die eine EEG-Umlage gezahlt wurde (sonstiger Letztverbrauch), sind nachfolgend aufgeführt:

Umlageart (an Letztverbraucher gelieferte Energiemenge) Strommenge [GWh]
EEG-Umlage § 60 Abs. 1 EEG, volle Umlage 6,91
EEG-Umlage § 65 EEG 2017 oder § 65b EEG 2021 (20% Umlage) -
   
Nachträgliche Korrekturen Strommenge [GWh]
Änderung Strommengen (§ 60 Abs. 1 EEG 2017) für 2017, 2018, 2019, 2020 0,005
Änderung Strommengen (§ 60 Abs. 1 EEG 2014) für 2014, 2015, 2016 -
   
Umlageart (als Letztverbraucher) Strommenge [GWh]
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 Nr. 2 EEG, volle EEG-Umlage 130,01
EEG-Umlage § 64, 103 Abs. 3 bzw 4 EEG 2017 o. § 64a EEG 2021 -
EEG-Umlage § 65 EEG 2017 o. § 65b EEG 2021 -
   
Nachträgliche Korrekturen Strommenge [GWh]
Änderung Strommengen (§ 61 Abs. 1 Nr. 2 EEG 2017) für 2017, 2018, 2019, 2020 1,70
Änderung Strommengen (§ 61 Abs. 1 Satz 3 EEG 2014) für 2014, 2015, 2016 0,03
   
Umlageart (als Eigenversorger) Strommenge [GWh]
EEG-Umlage § 61b bis § 61d EEG (40% Umlage) 0,08

Hinweis:

Die von der Amprion GmbH auf dieser Seite gemachten Zahlenangaben basieren auf von Dritten an uns übermittelten Daten und Informationen. Diese Daten und Informationen wurden nach Können und Vermögen und ohne Gewähr für ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität von der Amprion verarbeitet bzw. übernommen.

Sollte es aus technischen oder anderen Gründen vorübergehend nicht möglich sein, die auf dieser Seite enthaltenen Angaben bereit zu stellen, ist die Amprion GmbH bemüht, die Bereitstellung umgehend wieder zu ermöglichen. Die Haftung für Schäden, welche durch die Nutzung oder Nicht-Nutzung bzw. auf Grund der vorübergehenden Nichtbereitstellung der Angaben auf dieser Seite entstehen, ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht, falls ein Schaden von der Amprion GmbH vorsätzlich herbeigeführt worden ist.

Nachträgliche Angaben zur EEG-Umlage für Eigenversorgung Änderung der umlagepflichtigen Strommenge [GWh] Erhaltene Zahlungen für Vorjahre [T€]1
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EEG 2014 für 2014 - 2016 (30% bzw. 35% Umlage) 4,59 102,08
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 Satz 2 EEG 2014 für 2016 (100% Umlage) 2,93 182,09
EEG-Umlage § 61b EEG i.d.F. 2017, 2018, 2019, 2020 (40% Umlage) 155,85 3.925,56
EEG-Umlage § 61c Abs.2 EEG i.d.F. 2019 und 2020 (160% Umlage) -10,84 10,40
EEG-Umlage § 61g Abs.1 und Abs. 2 EEG i.d.F. 2017, 2018, 2019 und 2020 (20% Umlage) 1,13 15,24
EEG-Umlage § 61 Abs. 1 EEG i.d.F. 2017, 2018, 2019 und 2020 (100% Umlage) 26,57 1.544,01
Sanktionierung nach § 61g Abs.2 für 2017 (Erhöhung um 20% Umlage) 0,40 5,22
Sanktionierung nach § 61i Abs.2 EEG 2021 (Erhöhung um 20% Umlage) 0,17 2,33
Verringerung der Umlage nach §61l Abs.1 EEG 2020 0,01 -0,16
Summe 180,82 5.786,79

1) ohne Umsatzsteuer