EEG-Umlage

Gemäß der Erneuerbare-Energien-Verordnung (EEV) wird eine bundesweit einheitliche EEG-Umlage entsprechend § 60 Abs. 1 EEG von den Letztverbrauchern erhoben. Diese EEG-Umlage ist von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) bis zum 15. Oktober eines Kalenderjahres für das folgende Kalenderjahr zu veröffentlichen.

Für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni 2022 beträgt die EEG-Umlage 3,723 ct/kWh und im Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2022 gemäß § 60 Abs. 1a EEG 2021 (Fassung Mai 2022) 0,000 ct/kWh.

Weitere Informationen hierzu (insb. zur kalkulatorischen Gesamtjahresumlage 2022) entnehmen Sie bitte der gemeinsamen  Internetseite der deutschen Übertragungsnetzbetreiber und dem folgenden Informationsschreiben.

Übersicht EEG-Umlagen seit 2010:

Jahr EEG-Umlage
2022 3,723 ct/kWh*
2021 6,500 ct/kWh
2020 6,756 ct/kWh
2019 6,405 ct/kWh
2018 6,792 ct/kWh
2017 6,880 ct/kWh
2016 6,354 ct/kWh
2015 6,170 ct/kWh
2014 6,240 ct/kWh
2013 5,277 ct/kWh
2012 3,592 ct/kWh
2011 3,530 ct/kWh
2010 2,047 ct/kWh

* gelistet ist die für das Jahr 2022 zum 15.10.2021 ermittelte volle EEG-Umlage. Für das zweite Halbjahr 2022 wurde die EEG-Umlage nach §61 Abs. 1a EEG (Fassung Mai 2022) auf 0.000 ct/kWh gesetzt.