Handlungsfeld

Unternehmensführung

Wir stehen für gesetzestreues und ethisches Verhalten. Die Menschenrechte achten wir im eigenen Betrieb wie in der Lieferkette. Um die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards sicherzustellen, werden wir auf mehr Transparenz hinwirken. Im Fokus stehen deshalb:

  • Compliance
  • Beschaffung

Compliance

Unser Handeln ist durch Eigenverantwortung, Aufrichtigkeit, Integrität sowie Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Umwelt geprägt. Als reguliertes Unternehmen unterliegt Amprion besonderen gesetzlichen Anforderungen. Die Geschäftsführung richtet das Unternehmen daraufhin aus und wird dabei vom Aufsichtsrat kontrolliert. In unserem Compliance-Kodex haben wir wesentliche Prinzipien für regeltreues und gesetzeskonformes Verhalten festgelegt. Sie gelten für Aufsichtsrat, Geschäftsführung, Führungskräfte und alle Beschäftigten gleichermaßen. So ist Compliance für uns gelebte Regeltreue im Arbeitsalltag. Zudem haben wir ein Compliance-Management-System etabliert, das für ganz Amprion inklusive der Offshore-Gesellschaft gilt. Zu den Grundsätzen unserer Unternehmensführung zählt auch eine  nachhaltige Finanzierung. Wir setzen auf eine solide und sichere Finanzierungsstrategie und vermeiden unnötige Risiken. In dem stark regulierten Umfeld, in dem wir agieren, suchen wir zudem den konstruktiven und sachlichen Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern staatlicher Organe und politischer Parteien. Dabei verstehen wir unsere Rolle als die eines technischen Beraters.

Die Grundprinzipien für unser unternehmerisches Handeln haben wir in Leitlinien festgeschrieben. Sie bilden die Basis für unsere Zusammenarbeit mit externen und internen Stakeholdern:

Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit

Amprion sorgt für ein leistungsfähiges Übertragungssystem, das die energiepolitischen Ziele mit Blick auf 2030/2050 unterstützt.

Systemsicherheit und sicherer Netzbetrieb

Amprion gewährleistet Systemsicherheit und schafft die Voraussetzung dafür, das Netz bedarfsgerecht auszulegen, effizient zu bewirtschaften und sicher zu betreiben.

Umweltschutz

Amprion erfüllt bei Planung, Bau und Betrieb des Netzes hohe Standards zum Umweltschutz.

Innovation, Wissen und Fähigkeiten

Amprion managt das Netz mithilfe einer qualifizierten Belegschaft.

Kooperationen

Amprion lebt Kooperationen mit anderen Netzbetreibern und pflegt einen respektvollen Umgang mit Behörden und Organisationen.

Beschaffung

Wir treten entlang unserer Wertschöpfungskette für die Anerkennung, Unterstützung und Einhaltung von Grundwerten auf dem Gebiet der Menschenrechte, der Arbeitsnormen, des Umweltschutzes und der Korruptionsbekämpfung ein. Das erwarten wir auch von unseren externen Partnern. In unseren „Allgemeinen Einkaufs- und Zahlungsbedingungen“ (EZB) fordern wir deshalb von unseren Lieferanten und Dienstleistern die Einhaltung von Menschenrechten, Arbeitssicherheit und Umweltschutz sowie rechtlich und ethisch einwandfreies Handeln. Eine Beschaffungsrichtlinie regelt die Verantwortlichkeiten im Einkaufsprozess. Bei der Umsetzung unserer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht orientieren wir uns am  Nationalen Aktionsplan „Wirtschaft und Menschenrechte“.

Anfang 2021 haben wir erhoben, wie unsere Lieferanten das Thema Menschenrechte managen: Nahezu alle unsere größten Partner, die zusammen 55 Prozent unseres Auftragsvolumens ausmachen, haben hohe Standards etabliert. Mithilfe eines neuen Konzepts werden wir künftig weitere Lieferanten überprüfen und dabei auch konkrete Einzelfallprüfungen vornehmen. Eine entsprechende Analyse zu Umweltaspekten in der Beschaffung erarbeiten wir derzeit.

Angela Hahlbrock
Ihre Ansprechpartnerin
Angela Hahlbrock
Nachhaltigkeitsbeauftragte