Handlungsfeld

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir achten auf die Gesundheit unserer Beschäftigten und deren Sicherheit am Arbeitsplatz. Unsere Unternehmenskultur ist von gegenseitigem Respekt und Wertschatzung geprägt. So leben wir Vielfalt und Chancengleichheit. Dafür setzen wir auf:

  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Aktive Personalentwicklung
  • Unternehmenskultur

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Die Arbeit rund um unser Stromnetz bedarf höchster Sicherheitsstandards. Mit einem nach dem Standard OHSAS 18001 zertifizierten Arbeitsschutzmanagementsystem schafft Amprion dafür die Voraussetzungen. Aktuell stellen wir dieses auf die internationale Norm  DIN ISO 45001 um. Ein Arbeitsschutzmanagementbeauftragter koordiniert die Umstellung unternehmensweit.

Wir schaffen aber nicht nur sichere Arbeitsbedingungen, sondern fördern auch die Gesundheit unserer Beschäftigten. Zu unseren Angeboten zur Gesundheitsvorsorge gehören beispielweise Gesundheitstage, verschiedene Präventionskurse oder Krebsvorsorgeuntersuchungen.

Aktive Personalentwicklung

Mehr als 2.000 Menschen sind heute für Amprion tätig – und damit rund 20 Prozent mehr als noch 2019. Spannende Einstiegschancen bieten wir nicht nur Berufserfahrenen, sondern auch jungen Menschen bei ihren ersten Schritten in das Berufsleben: Wir bieten verschiedene Ausbildungen im kaufmännischen und im technischen Bereich an. Alle neuen Kolleginnen und Kollegen unterstützen wir mit einem professionellen Onboarding und Mentorings während der Einarbeitungsphase.

Wir bauen auf eine bedarfsgerechte, individuelle und zielgerichtete Personalentwicklung. So unterstützen wir unsere Mitarbeitenden zum Beispiel mit Trainings, Seminaren oder Workshops darin, spezielles Know-how und besondere Fertigkeiten zu erwerben. Außerdem fördern wir die Arbeit in (Fach-)Gremien, die Teilnahme an externen Entwicklungsmaßnahmen und den projektbezogenen Austausch mit Forschungseinrichtungen.

Unternehmenskultur

Unsere Unternehmenskultur beruht auf gemeinsamen Werten und ist vom Miteinander unserer Belegschaft geprägt. Wir wissen aber, dass wir sie nachhaltig festigen und an einzelnen Stellen bewusst justieren müssen. Deshalb haben wir 2021 damit begonnen, unsere Zusammenarbeit genauer zu betrachten und, wo nötig, weiter zu verbessern. Im Fokus stehen dabei die Kulturelemente Wertschätzung, Transparenz, Lernorientierung und bereichsübergreifende Zusammenarbeit.

Wir legen großen Wert darauf, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten. Geschäftsführung und Gesamtbetriebsrat setzen sich dafür ein, die Interessen der Beschäftigten kontinuierlich einzubinden. Unser Ideenmanagement macht es außerdem möglich, Verbesserungsvorschläge einzubringen. Beim Thema Nachhaltigkeit steht unsere Nachhaltigkeitsbeauftragte allen Beschäftigten zur Verfügung und fördert den Austausch und die Beteiligung. Das  „Employee Assistance Program“ bietet die Möglichkeit, sich vertraulich in gesundheitlichen, familiären, psychologischen und juristischen Angelegenheiten beraten zu lassen.

Bei uns arbeiten Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen zusammen. Wir stellen uns bewusst gegen jede Form von Diskriminierung. Das Thema Gleichberechtigung bildet sich in verschiedenen Initiativen ab, etwa in unserem LGBTIQ*-Netzwerk sowie in unserem Frauennetzwerk, das sich unter anderem der Gleichstellung von Frauen und Männern widmet. Außerdem schaffen wir die Bedingungen für eine ausgewogene Work-Life-Balance und setzen dazu zum Beispiel auf Flexibilität beim Arbeiten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren, unterstützen wir mit unserem Programm „Soziale Projekte im Netz“ (SPIN).

Angela Hahlbrock
Ihre Ansprechpartnerin
Angela Hahlbrock
Nachhaltigkeitsbeauftragte