Creditor Relations

Zur Deckung des Finanzbedarfs verfügt die Amprion GmbH über Instrumente, die sie zusätzlich zu den Mittelzuflüssen aus dem operativen Geschäft einsetzen kann. Der internationale Kapitalmarkt ist für Amprion dabei im Rahmen der Finanzierung des Netzausbaus von besonderer Bedeutung und bietet für die Fremdkapitalversorgung attraktive Konditionen bei gleichzeitig schnellem Zugang zu frischen Mitteln.

Das Debt Issuance Programm (DIP) bietet Amprion eine langfristige Perspektive zur Fremdfinanzierung am Kapitalmarkt. Das DIP ermöglicht mit einem Rahmenprospekt die flexible Begebung von Anleihen. Hiermit kann Amprion aktuell Emissionen bis zu einem nominalen Gesamtwert von sechs Milliarden Euro tätigen.

Mit dem Erwerb von Amprion-Anleihen können Fremdkapitalgeber in den nachhaltigen Ausbau der Energienetze und die Energiewende in Deutschland investieren. Sie partizipieren nicht nur an dieser umfassenden Transformation der Energieversorgung, sondern unterstützen mit einem Investment aktiv den nachhaltigen Umbau unserer Volkswirtschaft hin zur Klimaneutralität und Reduzierung des CO2-Austoßes.

Mit einem Baa1 („negative outlook“) und BBB+ („stable outlook“) Rating der international renommierten Ratingagenturen Moody’s und Fitch verfügt Amprion über ein solides Investment-Grade-Rating.

Außer den Instrumenten aus dem DIP nutzt Amprion Schuldscheindarlehen, ein Commercial Paper Programm sowie bilaterale- und Konsortialkreditvereinbarungen zur Abrundung der Beschaffung von kurz- und langfristigem Fremdkapital.

Commercial Paper Programm

Debt Issuance Programm

Rating