Karriere bei Amprion

Amprion tauscht restliche Isolatoren

Übertragungsnetzbetreiber Amprion wird auch die Isolatoren der 220- und 380-Kilovolt-Stromkreise am Mast 1001/4112 an der Römerstraße in Walsum auswechseln. Ein genauer Termin steht jedoch noch nicht fest. Das teilte das Dortmunder Unternehmen jetzt mit. Im Februar 2015 waren bereits die Isolatoren der 110-Kilovolt-Stromkreise an diesem Mast ausgetauscht worden.

Damit die Mitarbeiter des Unternehmens die Isolatoren austauschen können, müssen mehrere Stromkreise gleichzeitig freigeschaltet werden. Dies ist bei der betreffenden Leitung vermutlich erst im Sommer dieses Jahres möglich. Ab-hängig ist das sowohl von der geplanten Revision (Wartung) des Kraftwerkes Walsum, das über diese Leitung Strom in das Übertragungsnetz der Amprion speist, als auch von zahlreichen anderen Faktoren. Nur wenn das Kraftwerk nicht in Betrieb ist, können die notwendigen Stromkreise freigeschaltet werden.

Bei dem Einsatz einer bestimmten Variante von Verbundisolatoren können bei starkem Wind und einem ungünstigen Anströmwinkel auf den Isolator überhöhte Geräusche entstehen, die als ¿Pfeifen¿ wahrgenommen werden. Dieser Isola-torentyp wird nicht mehr eingesetzt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück