Sichere Energieversorgung für den Industriepark: Amprion lädt zur Infoveranstaltung über geplante Erdkabelverbindung ein

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion lädt ein zum Austausch über eine geplante Erdkabelverbindung im Frankfurter Westen. Um die Leistung für den Industriepark Höchst zu erhöhen, plant Amprion ein rund fünf Kilometer langes Hochspannungserdkabel zwischen der bestehenden Umspannanlage in Kriftel und dem Industriepark Höchst.

Für die dort ansässigen über 90 Unternehmen ist eine stabile und sichere Stromversorgung unerlässlich. Die dynamische Entwicklung des Industrieparks und das Ziel, bei der Energieversorgung des Standortes fossile Brennstoffe durch nachhaltige Energieträger zu ersetzen und somit den Ausstoß klimaschädlicher Emissionen deutlich zu verringern, machen es erforderlich, das Stromnetz zu verstärken. Die Inbetriebnahme der Kabelverbindung ist für 2027 vorgesehen.

Bereits in einem frühen Planungsstadium sucht Amprion jetzt das Gespräch mit den Grundstückseigentümer*innen, Trägern öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit. Interessierte Bürger*innen lädt Amprion am 18. Oktober zu einer ersten Informationsveranstaltung ein. Im Vorfeld des noch ausstehenden Genehmigungsverfahrens stellen Mitarbeiter*innen die Planungen persönlich vor, um frühzeitig Hinweise aufzunehmen und Fragen zu beantworten.

Amprion kommt in die Region

Dienstag, 18.10.2022 um 18.00 Uhr

Liederbachhalle
Wachenheimer Str. 62
65835 Liederbach

Nach einem Vortragsteil besteht die Möglichkeit, sich persönlich bei einem Infomarkt mit den Planer*innen von Amprion auszutauschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Internetseite.

Joëlle Bouillon
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Joëlle Bouillon
Leiterin Projektkommunikation DC, Projektsprecherin Ultranet