Amprion errichtet Projekthaus an der Robert-Schuman-Straße

Rendering des Neubaus

Dortmund. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion baut an der Robert-Schuman-Straße 8 im Technologiepark Phoenix West sein neues Projekthaus. Das Gebäude für etwa 640 Mitarbeiter entsteht unmittelbar gegenüber der 2019 bezogenen Unternehmenszentrale. Während der Bauzeit wird es um das Baufeld herum zu Verkehrsbeschränkungen kommen.

Das viergeschossige Büro- und Konferenzgebäude wird für bis zu 640 Mitarbeiter errichtet, die für die Leitungs- und Anlagenprojekte des Stromübertragungsnetzbetreibers zuständig sind. Im Erdgeschoss wird es, neben einem großzügigen Empfangsbereich, eine Mitarbeiterkantine und Konferenzräume geben.

Amprion baut das neue Gebäude auf einem Grundstück mit einer Fläche von etwa 8400 Quadratmetern. Die Bruttogrundfläche beträgt ungefähr 26.480 Quadratmeter. Die Dachfläche und die zwei Innenhöfe werden großflächig begrünt. Das moderne Projekthaus zeichnet sich – wie schon die Unternehmenszentrale auf der anderen Straßenseite – durch seine Energieeffizienz aus: Der Energieverbrauch des Gebäudes wird zum überwiegenden Teil durch Erdwärmesonden und durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach gedeckt. Insgesamt stellt die Nachhaltigkeit einen Hauptaspekt der Planungs- und Bauphase dar.

Die von der Paul-Henri-Spaak-Straße zugängliche Tiefgarage bietet Platz für 230 Autos und 98 Fahrräder. Etwa die Hälfte der Fahrradstellplätze wird mit einem Elektroladeanschluss versehen. Für Elektroautos sind entsprechende Ladestationen geplant. Für Besucher sind weitere Stellplätze im Freien vorgesehen.

Verkehrsbeschränkung während der Bauzeit

Während der Bauarbeiten wird die Heinz-Nixdorf-Straße von Seiten der Robert-Schuman-Straße für ein rund 60 Meter langes Teilstück gesperrt. Außerdem wird die Paul-Henri-Spaak-Straße zu einer Sackgasse. Darüber hinaus kommt es im April noch zu einer kurzzeitigen, punktuellen Straßensperrung auf der Robert-Schuman-Straße. Alle Umleitungen sind ausgeschildert. Das Bürogebäude soll Ende 2022 fertiggestellt sein.

Amprion verbindet

Die Amprion GmbH ist einer von vier Übertragungsnetzbetreibern in Deutschland. Unser 11.000 Kilometer langes Höchstspannungsnetz transportiert Strom in einem Gebiet von Niedersachsen bis zu den Alpen. Dort wird ein Drittel der Wirtschaftsleistung Deutschlands erzeugt. Unsere Leitungen sind Lebensadern der Gesellschaft: Sie sichern Arbeitsplätze und Lebensqualität von 29 Millionen Menschen. Wir halten das Netz stabil und sicher – und bereiten den Weg für ein klimaverträgliches Energiesystem, indem wir unser Netz ausbauen. Rund 2.000 Beschäftigte in Dortmund und an mehr als 30 weiteren Standorten tragen dazu bei, dass die Lichter immer leuchten. Zudem übernehmen wir übergreifende Aufgaben für die Verbundnetze in Deutschland und Europa.

Dr. Andreas Preuß
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher