Karriere bei Amprion

Amprion beginnt mit Leitungsbauarbeiten in Hamborn

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion beginnt in Duisburg-Hamborn jetzt mit den Arbeiten für einen Teilabschnitt des Leitungsbauprojektes Walsum-Hamborn. Es werden rund um die beiden Maststandorte im Freizeitpark Hamborn Arbeitsflächen geschaffen. Dafür müssen Flächen freigeschnitten werden. In Absprache mit der Stadt Duisburg wird zusätzlich der Baumbestand zwischen den Häusern am Pollhofweg und der Freileitung gefällt. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Fläche mit heimischen Gehölzen bepflanzt.

Voraussichtlich ab April 2013 wird Amprion mit den Instandhaltungsarbeiten an den beiden Masten. Ab Juni erfolgt dann die Beseilung mit zwei 380-Kilovolt-Stromkreisen auf dem etwa 200 Meter langen Teilstück. Diese werden nach Fertigstellung zunächst mit 220 Kilovolt betrieben.

Diese neue Querverbindung und die geplanten Zubeseilungen auf der Freileitungsverbindung zwischen Walsum und Hamborn dienen der Sicherung der Netzstabilität und einer sicheren Stromversorgung im westlichen Ruhrgebiet und hier im Besonderen in der Stadt Duisburg.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück