Karriere bei Amprion

Amprion steigert Leistung des Netzes

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion erhöht die Versorgungssicherheit im westlichen Ruhrgebiet weiter. Dazu führt das Unternehmen in enger Absprache mit der Stadt Oberhausen von Anfang Mai bis voraussichtlich Ende November Bauarbeiten in der Umspannanlage Büscherhof an der Brahmkampstraße durch.

Zur Errichtung eines neuen 220/110-kV-Transformators muss die Anlage erweitert werden. Der Transformator ist das bindende Glied zwischen dem Übertragungsnetz und den unterlagerten Verteilnetzen zur Gewährleistung der öffentlichen und industriellen Stromversorgung.

Zeitgleich wird die bestehende Anlage erneuert, um die Versorgungssicherheit in der Region langfristig zu sichern. Amprion investiert in die Ertüchtigung der Umspannanlage insgesamt mehr als acht Millionen Euro.

Während der Arbeiten ist mit mehr Lastwagenverkehr entlang der Arminstraße ¿ zwischen Osterfelder Straße und Breilstraße - zu rechnen.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück