Karriere bei Amprion

Amprion erhält Designpreis "red dot"

Für das herausragende Firmendesign erhielt Amprion jetzt das begehrte Qualitätssiegel "red dot". Seit September letzten Jahres tritt der Transportnetzbetreiber als eigenständiges Unternehmen auf und erfüllt damit vorzeitig die Richtlinien der EU. Die Gestaltung des eigenständigen Marktauftritts ist mit dem "red dot" sozusagen von höchster Stelle ausgezeichnet worden. Das Erscheinungsbild war in Kooperation mit renommierten Design- und Namenfindungsagenturen vollkommen neu entwickelt worden.

Der Name "Amprion" steht symbolisch für die Ziele des Übertragungsnetzbetreibers: Das Wort kombiniert "Ampere" (dt.: "Stromstärke") und "Vision". Das Unternehmen Amprion ist offen für einen massiven Ausbau des Stromnetzes. Deswegen findet sich im Namen außerdem das lateinische "amplus" (dt.: "weit, umfangreich"). Die Assoziationen des Namens spiegeln sich auch im Bildteil des Logos wieder: Das Bild am Anfang sieht einem "A" sehr ähnlich und stellt einen abstrakten Lichtbogen dar. Er gilt als Symbol für Kraft und Energie. All das kommt auch im Statement zum Ausdruck: "Amprion - das starke Netz für Energie" und wird optisch dargestellt im Firmendesign von Amprion.

Der "red dot design award" ist einer der international größten und renommiertesten Designwettbewerbe. Seit 1955 wird er vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen veranstaltet. Die über 6.000 Einreichungen in diesem Jahr wurden von anerkannten Designexperten aus aller Welt tagelang kritisch geprüft. Für ihre herausragende Designqualität wurden nur knapp zehn Prozent der Arbeiten mit einem red dot gekürt. Die Gewinner werden in einer Ausstellung offiziell gewürdigt.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück