Karriere bei Amprion

Aufwendiger Trafo-Transport nach Dülken

In der Nacht zu Montag, 3. Dezember, wird ein neuer 350-MVA-Transformator über das Streckengleis der DB Netz AG zur Transformator-Umladestelle in Viersen-Dülken gebracht. Der Transformator kommt vom Hersteller Areva in Mönchengladbach mit dem 24-achsigen Eisenbahnspezialfahrzeug Uaai 838. Dazu muss die Weiche zum Amprion-Anschlussgleis in der Nacht zwei Mal umgebaut werden.

Der Straßen-Schwerlasttransport mit dem gut 300 Tonnen schweren Transformator erfolgt von der Umladestelle im Bahnhof Dülken in der Nacht zu Mittwoch, 5. Dezember. Der Transport beginnt gegen 22 Uhr. Der Bahnübergang ¿Bürgermeister-Voss-Allee¿ kann nur zwischen 23:30 Uhr und Mitternacht befahren werden, da die Oberleitungen der DB Netz abgeschaltet werden müssen. Die Transportstrecke ist etwa drei Kilometer lang. Amprion rechnet mit einer Fahrzeit von etwa zwei Stunden.

In der Nacht zu Sonntag, 9. Dezember, wird das Eisenbahnspezialfahrzeug Uaai 838 an der Umladestelle abgeholt. Dazu muss erneut die Anschlussweiche Umladestelle umgebaut werden.

Daten zum Straßen-Schwerlasttransport:

Gesamtgewicht der Transporteinheit: rund 505 Tonnen

Länge der Transporteinheit: 45 Meter

Breite der Transporteinheit: 3,50 Meter

Höhe der Transporteinheit: 4,75 bis 4,95 Meter

Transportgewicht Trafo: etwa 311 Tonnen

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück