Karriere bei Amprion

108 Kilometer lange Münsterlandleitung von Marl bis Lingen wird modernisiert

Von Mai bis Dezember dieses Jahres führt RWE Instandhaltungsarbeiten an einer über 100 Kilometer langen Höchstspannungsleitung durch. Die 380.000 Volt-Leitung führt von Kusenhorst bei Marl über Gronau bis nach Hanekenfähr bei Lingen, quer durch das Münsterland.

In Spitzenzeiten arbeiten bis zu 180 Monteure an den mehr als 300 Hochspannungsmasten. Sie modernisieren die Masten und regulieren den Durchhang der Leitungen nach. Insgesamt 18 Maste auf der ganzen Strecke werden erhöht. Bei Ahaus wird ein Mast komplett neu gebaut. Diese Arbeiten erhöhen die Leistungsfähigkeit der Höchstspannungsleitung passen sie an den heutigen und zukünftigen Bedarf an.

Die Investitionssumme für diese Erneuerung, die Teil eines umfassenden Modernisierungsprogramms für bestehende Freileitungen ist, beträgt rund 11 Millionen Euro.

Während der ganzen Bauzeit bleibt die Stromversorgung durch Umschaltungen des Netzes uneingeschränkt erhalten. Im unmittelbaren Baustellenbereich kann es auf den Wirtschaftswegen zu vorübergehenden Verkehrseinschränkungen kommen.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück