Karriere bei Amprion

110/380 Kilovolt-Leitung von Hamm-Uentrop nach Gütersloh

Ab 18. Juli 2005 errichtet RWE 35 neue Strommasten in einer bereits bestehenden Leitungs-Trasse im Gebiet der Gemeinden Gütersloh und Herzebrock, südlich vom Landeplatz Gütersloh. Es handelt sich um ein zehn Kilometer langes Teilstück der 110/ 380 Kilovolt (kV)-Hochspannungsfreileitung von Hamm Uentrop nach Gütersloh.

Der Neubau schließt den offen gebliebenen Abschnitt dieser West-Ost-Verbindung. Die neue leistungsfähigere 380 kV-Leitungsverbindung ersetzt eine aus den 30er Jahren stammende 220 kV-Leitung und passt damit das Hochspannungsnetz an die heutigen und zukünftigen Versorgungs- und Übertragungsaufgaben an.

Ein neuer Mast übernimmt jeweils die Aufgabe von zwei bestehenden Masten, so dass insgesamt 69 nicht mehr benötigte alte Strommasten anschließend demontiert werden können. Ende April 2006 werden die Arbeiten abgeschlossen sein.

Bereits im Herbst 2002 hat RWE in enger Abstimmung mit den unteren und oberen Landschaftsbehörden umfangreiche Kompensationsmaßnahmen durchgeführt. So wurden in Beckum großflächig optimale Flächen für Wiesenbrüter wie zum Beispiel dem Kiebitz geschaffen und in Clarholz wurden Biotope für den bedrohten Laufrosch angelegt, welche erfolgreich angenommen wurden.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück