Karriere bei Amprion

RWE Transportnetz Strom heißt künftig „Amprion“

RWE stellt seine Übertragungsnetzgesellschaft neu auf und stärkt so deren Unabhängigkeit weiter. Ab 1. Juli wird das Höchstspannungsnetz direkt im Ressort des Vorstandsvorsitzenden geführt. Der Ausbau zu dem von der EU geforderten voll funktionsfähigen Unternehmen, das alle betriebsnotwendigen Aufgaben mit eigenem Personal ausführt, ist in vollem Gange. Ab dem 1. September 2009 wird das Unternehmen den Namen ¿Amprion¿ führen. RWE erfüllt damit die Anforderungen des vor kurzem endgültig verabschiedeten 3. EU-Energiebinnenmarkt-Paketes.

¿Der neue Name steht für die Unabhängigkeit unseres Höchstspannungsnetzes. Amprion bedeutet starke, zuverlässige Stromübertragung und Transparenz. Jeder Kunde wird wie bisher diskriminierungsfrei bedient. Dazu bekennt sich RWE und deshalb setzen wir den 3. Weg ohne Wenn und Aber um¿, so Jürgen Großmann, Vorstandsvorsitzender der RWE AG.

Das neue Unternehmen mit 850 Mitarbeitern und Sitz in Dortmund plant in den nächsten zehn Jahren, mehr als 3 Milliarden Euro in den Netzausbau zu investieren. ¿Unsere Mission lautet Versorgungssicherheit für Deutschland und Europa auf höchstmöglichem Niveau. Das ist gerade durch die Integration der erneuerbaren Energien eine große Herausforderung,¿ so Hans-Jürgen Brick, kaufmännischer Geschäftsführer der RWE Transportnetz Strom.

¿Durch den Bau von 800 km neuen Leitungen, auch Richtung Belgien und Niederlande, schaffen wir die Voraussetzung für noch mehr Wettbewerb auf den Strommärkten Europas. Unser Netz ist die Drehscheibe im europäischen Stromhandel¿, betont Klaus Kleinekorte, technischer Geschäftsführer der RWE Transportnetz Strom.

Der Name ¿Amprion¿ ist Programm: eine Kombination aus ¿Ampere¿ (dt.: ¿Stromstärke¿) und ¿Vision¿. Die neue Gesellschaft ist bereit für den massiven Ausbau des Stromnetzes ¿ auch das findet sich mit dem lateinischen Begriff ¿amplus¿ (dt.: ¿weit, umfangreich¿) im Namen wieder. ¿Amprion¿ ist so facettenreich wie das Unternehmen selbst. Die bildhaften Assoziationen des Namens finden sich in der Bildmarke wieder: Sie steht am Anfang, impliziert das ¿A¿ und visualisiert in abstrakter Form den Lichtbogen ¿ Symbol für Kraft und Energie.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück