Karriere bei Amprion

Amprion nimmt mit Ausstellung die Bürger mit

Sechs dicke Erdkabel verbunden mit je einer zwei Meter langen Kabelmuffe liegen im Ausstellungsraum des Naturparkhauses am Schloss Raesfeld. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion mit Sitz in Dortmund hat dort neben der ersten Erdkabel-Baustelle im deutschen Strom-Übertragungsnetz nun eine begleitende Sonderausstellung zum Thema Erdverkabelung aufgebaut. Amprion-Geschäftsführer Dr. Hans-Jürgen Brick und Raesfelds Bürgermeister Andreas Grotendorst haben in einer kleinen Feierstunde mit rund 70 geladenen Gästen die Ausstellung am Freitag eröffnet. ¿Auch hier in Raesfeld ist das öffentliche Interesse an diesem Erdkabel-Projekt riesengroß. Wir wollen diesem Interesse gebührend begegnen und haben deshalb diese begleitende Ausstellung realisiert¿, sagte Dr. Hans-Jürgen Brick zum Hintergrund der Ausstellung.

Der Netzausbau sei eine enorme technische und unternehmerische Herausforderung, aber auch zunehmend eine kommunikative Herausforderung. Jedes Leitungsbauprojekt stehe im Fokus der Öffentlichkeit. Es gehe heutzutage darum, die Menschen bei diesen Themen mitzunehmen, zu informieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Energiewende und Netzausbau seien längst nicht mehr nur Expertenangelegenheit einiger weniger sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, so der Amprion-Geschäftsführer Dr. Brick weiter.

Die neue Sonderausstellung will die Besucher über technische und energiewirtschaftliche Themen informieren wie die Energiewende, das Leitungsbauprojekt Wesel-Meppen mit dem ersten Erdkabelabschnitt in Raesfeld, die Technik und Bauverfahren von Erdkabeln aber auch von Freileitungen. Das zentrale Ausstellungsstück besteht aus echten Erdkabeln, die authentisch durch Muffen miteinander verbunden sind.

Jeden Tag geöffnet für Einzelbesucher und auch Gruppen

¿Die kostenlose Ausstellung richtet sich sowohl an Einzelbesucher als auch an Gruppen und kann jeden Tag zu den normalen Öffnungszeiten im Naturparkhaus besucht werden¿, sagt Amprion-Projektsprecher Jörg Weber. Bei Gruppen wird nach Möglichkeit um Voranmeldung gebeten. Informationen zur Anfahrt und den Öffnungszeiten finden sich im Internet unter

www.tiergarten-schloss-raesfeld.de

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück