Karriere bei Amprion

Amprion ändert Aufstellung seiner Geschäftsführung

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber stellt seine Geschäftsführung für die nächste Phase der Energiewende auf. Der Aufsichtsrat der Amprion GmbH hat Dr. Hans-Jürgen Brick bis zum 31. Dezember 2024 als Vorsitzenden der Geschäftsführung (CEO) bestellt.

Zum 1. April 2020 hat Amprion seine Geschäftsführung zudem erweitert: Peter Rüth ist als neuer Chief Financial Officer (CFO) dazugekommen. Dr. Klaus Kleinekorte verantwortet als Chief Technical Officer (CTO) weiterhin das technische Ressort des Übertragungsnetzbetreibers. Mit den Veränderungen wahrt Amprion die Kontinuität im Top-Management und bereitet sich zugleich auf die anstehenden Aufgaben vor.

Wachsende Verantwortung für Energiewende

Dazu zählt die steigende Verantwortung von Amprion beim Umbau des Energiesystems. Die Anzahl der Netzausbauprojekte ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. So wird das Dortmunder Unternehmen in den nächsten zehn Jahren mehr als 15,2 Mrd. Euro in den Um- und Ausbau seines Netzes investieren. Dabei kommen zunehmend neue Technologien wie etwa die Blindleistungskompensation zum Einsatz. In diesem Kontext hat sich die Amprion-Belegschaft zwischen 2009 und 2019 auf mehr als 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdoppelt.

„Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen ist es wichtig, unser Energiesystem klimafreundlich, sicher und kostengünstig weiterzuentwickeln“, sagte Brick. Auch wenn andere Themen mit Blick auf die Corona-Pandemie drängender seien, „die Frage, wie die Dekarbonisierung ‚made in Germany‘ gelingt, bleibt relevant“, so Brick.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Thomas Wiede
Thomas Wiede
Leiter Unternehmenskommunikation und digitale Medien
Telefon +49 231 5849-13679
Mail ten.noirpma@edeiW.samohT
Zurück