Karriere bei Amprion

Amprion lädt Bürger zu Tag der offenen Baustelle

Seit Juni laufen in Raesfeld im Kreis Borken unübersehbar die Tiefbauarbeiten an der ersten Erdkabel-Verbindung im deutschen Stromübertragungsnetz. Um den Menschen aus Raesfeld und der Region einen Überblick zu diesem Pilotprojekt der Stromübertragung zu geben, lädt die Amprion GmbH aus Dortmund am Sonntag, 14. September, zum Tag der offenen Baustelle ein.

Von 13 bis 18 Uhr haben alle Besucher die Möglichkeit, sich zum einen in der gerade eröffneten Erdkabel-Ausstellung im Naturparkhaus am Schloss Raesfeld über das Thema zu informieren, um danach zu Fuß oder mit dem eigenen Fahrrad durch den Tierpark den Amprion-Baucontainer und die Baustelle am Lehmbrockweg anzusteuern.

¿Start- und Zielpunkt sollte aber immer die Ausstellung im Naturparkhaus sein, weil wir nur dort ausreichend Parkplätze haben¿, lädt Amprion-Projektsprecher Jörg Weber die Bürger ein. Wer mit dem Auto kommt, sollte die Adresse ¿Hagenwiese 40¿ in das Navigationsgerät eingeben. Der Lehmbrockweg wird dagegen an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr für den öffentlichen Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Auf der Baustelle selbst können die Besucher zunächst von der Dachterrasse des Baucontainers einen Weitblick über die Erdkabeltrasse bekommen. Am Musterkabelgraben können sie einen Blick in die Erde werfen und sich den Aufbau des Erdkabelsystems anschauen. Als dritter Punkt können auf der Baustelle die Fläche der späteren Kabelübergabestation und bereits ein neuer Strommast in Augenschein genommen werden.

Die Sonderausstellung zum Erdkabel im Naturparkhaus informiert die Besucher über energiewirtschaftliche Themen wie die Energiewende oder Amprion, das Leitungsbauprojekt Wesel-Meppen mit dem Erdkabelabschnitt Raesfeld, und über die Technik und das Bauverfahren von Erdkabeln und von Freileitungen. Das zentrale Ausstellungsstück besteht aus sechs echten Erdkabeln, die durch drei Muffen miteinander verbunden sind.

Shuttle-Service für Senioren und Hüpfburg für Kinder

¿Für Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen bieten wir auch einen kostenlosen Bus-Service zum Baucontainer und zurück an¿, betont Jörg Weber. Außerdem werde es am Naturparkhaus neben dem Getränke- und Grillstand auch eine Hüpfburg und eine Kinderbetreuung auf dem angrenzenden Abenteuerspielplatz geben. Der Erlös aus dem Verzehr am Tag der offenen Baustelle soll der Bürger-Stiftung in Raesfeld zu Gute kommen.

Die kostenlose Ausstellung kann aber auch noch danach täglich zu den normalen Öffnungszeiten im Naturparkhaus besucht werden. Bei Gruppen wird nach Möglichkeit um Voranmeldung gebeten.

Information zur Anfahrt und den Öffnungszeiten findet sich im Internet unter

www.tiergarten-schloss-raesfeld.de

Zurück