Karriere bei Amprion

Bürgerinfogespräch zum geplanten Freileitungsbauprojekt Wesel-Krefeld

Der Abschnitt von Wesel über Moers bis Krefeld ist ein Teil der wichtigen Höchstspannungsverbindung von Wesel nach Koblenz. Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion plant die Freileitung auf 380 Kilovolt (kV) umzustellen.

Die aktuellen Planungen will das Unternehmen jetzt in drei Bürgerinfogesprächen in Voerde, Moers und Krefeld den Anwohnern erläutern.

Die jetzige Planung für die etwa 35 Kilometer lange Strecke betrifft Wesel, Hünxe, Voerde, Rheinberg, Duisburg, Moers, Neukirchen-Vluyn, Kempen und Krefeld. Es soll ein bestehender Trassenkorridor genutzt. Dort stehen derzeit eine 220-kV- und eine 220-/380-kV-Höchstspannungsfreileitung. Die 1926 gebaute 220-kV-Leitung wird entfallen.

Die Transparenz der Planungen und der Austausch mit den Anwohnern sind Amprion sehr wichtig. Deshalb bietet das Unternehmen jetzt Bürgerinfogespräche an. Mitarbeiter des Unternehmens werden in individuellen Gesprächen den Bürgern anhand der erarbeiteten Pläne die Planungen für die Leitungsführung vorstellen.

Die Termine im Einzelnen:

  • Donnerstag, 20. März, 14 bis 17:30 Uhr: Vorede, Hotel am Nordturm, Am Nordturm 11
  • Montag, 24. März, 14 bis 17:30 Uhr: Moers, Enni Sportpark Rheinkamp (Tagungsraum 1), Am Sportzentrum 5
  • Donnerstag, 27. März, 14 bis 17:30 Uhr: Krefeld, "Goldener Hirsch", Konventstraße 24.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück