Karriere bei Amprion

Amprion informiert über Leitungsbau

  • Übertragungsnetzbetreiber lädt Weseler und Hamminkelner zu Informationsveranstaltung am Dienstag, 18. Dezember, ein
  • Amprion-Mitarbeiter stellen Planungen für Leitungsabschnitt zwischen Umspannanlage Wesel / Niederrhein und Punkt Wittenhorst vor

Am Dienstag, 18. Dezember, 18 Uhr lädt die Amprion GmbH die Weseler und Hamminkelner Bürger ein zu einer Informationsveranstaltung im Waldrestaurant Hohe Mark, Am Reitplatz 9, in Wesel. Thema ist der Ersatzneubau einer 380.000-Volt-Freileitungsverbindung zwischen der Umspannanlage Niederrhein in Wesel und dem so genannten Punkt Wittenhorst in Hamminkeln. Die neue Leitung soll voraussichtlich im Jahre 2017 in Betrieb gehen.

Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp wird die Veranstaltung eröffnen. Oliver Cronau und Christian Trimpe werden das Leitungsbauprojekt des Dortmunder Übertragungsnetzbetreibers vorstellen. Auf der etwa 17 Kilometer langen Strecke werden bestehende 220.000-Volt- und 110.000-Volt-Leitungen abgebaut und durch die neue Leitung in der vorhandenen Trasse ersetzt. Auf den neuen Masten wird auch die existierende 110.000-Volt-Leitung der RWE Deutschland mitgeführt werden. So können insgesamt über 100 Masten abgebaut werden. Demgegenüber müssen nur zehn neue Masten mit einer Höhe um 65 Meter und etwa 50 Maste mit einer Höhe um 40 Meter errichtet werden.

Amprion will die Unterlagen für den Antrag auf Planfeststellung für die Leitungsverbindung voraussichtlich Ende Januar 2013 bei der zuständigen Genehmigungsbehörde, Bezirksregierung Düsseldorf, einreichen.

Zurück