Karriere bei Amprion

Amprion führt Gespräche im Vorfeld des Leitungs-neubaus im Raum Cloppenburg ¿ Merzen

Der Stromübertragungsnetzbetreiber Amprion plant den Neubau einer Höchstspannungsfreileitung im Raum Cloppenburg ¿ Merzen, Kreis Osnabrück.

Amprion führt Interviews persönlich und telefonisch durch, um ein Meinungsbild der Bevölkerung zu erhalten.

Interviews mit Bürgern und Meinungsträgern aus der Region

Der Dortmunder Stromübertragungsnetzbetreiber Amprion bereitet den Neubau einer 380-kV-Höchstspannungsfreileitung im Raum Cloppenburg ¿ Merzen vor.

Ein wesentlicher Bestandteil der Vorarbeiten sind Interviews, die Amprion im Juni und Juli 2015 mit Entscheidungsträgern und Multiplikatoren, aber auch der Bevölkerung im Untersuchungsgebiet führen will. Die Interviews werden sowohl persönlich als auch telefonisch durchgeführt. Die Gespräche gehören neben einer repräsentativen Umfrage in der Region zu einem umfangreichen Akzeptanzmanagement. Die Ergebnisse dieses Verfahrens sollen ein möglichst ge-naues Bild von der Diskussions- und Bedürfnislage zeichnen. Arndt Feldmann, der Projektsprecher von Amprion erklärt hierzu: ¿Das Projekt befindet sich noch in einem sehr frühen Planungsstadium, trotzdem möchten wir schon jetzt damit beginnen, das Vorhaben vorzustellen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Durch den direkten Kontakt zu den Menschen können wir gezielt auf die Fragen und Bedürfnisse eingehen.¿ Damit knüpft Amprion an die erprobten Praktiken in Sachen Projektinformation, Transparenz und Beteiligung der Bür-gerinnen und Bürger an, die das Unternehmen bereits bei anderen Projekten entwickelt hat.

Michael Weber
Michael Weber
Projektkommunikation
Telefon +49 231 5849-12921
Mail ten.noirpma@rebeW.M
Zurück