{{!-- External Videos need Permission. Therefore we inject the Content afterwards --}}

Personalmarketingkampagne

"Netzbereiter" gesucht

Amprion rüstet sich für neue Aufgaben und sucht dafür Fachkräfte. Eine Kampagne hilft dabei. Ihr Motto: „Werde Netzbereiter für die Zukunft!“

„Der Auftrag: Strom für Millionen Menschen transportieren. Die Aufgabe: Unser Netz für die Energiewende stärken. Die Herausforderung: Immens. Neugierig geworden?“ So wirbt Amprion im Rahmen einer neuen Kampagne um Fachkräfte. Sie steht unter dem Motto „Werde Netzbereiter für die Zukunft!“

Dahinter steht ein wachsender Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern. „Nur mit ihrer Hilfe können wir auf die Dynamik des Netzausbaus reagieren und unser Kerngeschäft langfristig verlässlich weiterentwickeln“, sagt Claudia Schellschmidt, Leitung Personal und Führungskräftemanagement bei Amprion. „Um unsere Netzausbauprojekte umzusetzen, das immer komplexere Netz zu betreiben und neue Technologien für den zuverlässigen Einsatz fit zu machen, entstehen viele zusätzliche und arbeitsintensive Aufgaben.“ Unter anderem rüstet sich Amprion für die Anbindung von Offshore-Windparks und für den Einsatz von Power-to-Gas-Anlagen im Rahmen der Sektorenkopplung.

Im Fokus der Kampagne stehen Hochschulabsolventen und Studenten sowie Young Professionals in technischen Berufen. Um sie zu erreichen, setzt Amprion auf eigene Mitarbeiter als sogenannte Testimonials. Sie verstehen sich als „Netzbereiter“ und erzählen unter anderem in Filmen von ihrer Arbeit. „Dabei wird deutlich, dass wir ein engagiertes Team sind und dass es Spaß macht, für die Umsetzung der Energiewende zu arbeiten“, so Sandra Schmieds, die bei Amprion für die Kampagne verantwortlich ist. Die Mitarbeiter sind in Dortmund, dem Sitz von Amprion, unter anderem auf Infoscreens in U-Bahnhöfen und als Plakate an zentralen Kreuzungen im Stadtverkehr zu sehen. „Die Menschen in der Region sollen Amprion als attraktiven Arbeitgeber in ihrer Nähe kennenlernen.“ Die Netzbereiter erscheinen darüber hinaus auch auf Plakaten auf dem Campus technischer Universitäten und Hochschulen sowie in digitalen Medien. Amprion engagiert sich zudem verstärkt auf Jobmessen und Karriere-Veranstaltungen.


Galerie: Die Gesichter der Kampagne