Karriere bei Amprion

Eindeutiges Bekenntnis der ÜNB zur sicheren Energieversorgung von 170 Millionen Europäern

  • Elf Unternehmen, verantwortlich für die sichere Stromversorgung für 170 Millionen Europäern, verpflichten sich zur weiteren Verbesserung der Versorgungssicherheit in Europa
  • Wachsende Betriebsanforderungen in Zentraleuropa im Zusammenhang mit der Integration von Windenergie, grenzüberschreitendem Handel und Elektrizitätstransport
  • Neues "Echtzeit-TelePresence"-Werkzeug soll in den Hauptschaltleitungen eingeführt werden

Am 13. November 2009 haben die Geschäftsführer der elf Übertragungsnetzbetreiber der "Transmission System Operator Security Cooperation" (TSC) eine Absichtserklärung zur weiteren Verbesserung der Versorgungssicherheit in Europa unterschrieben. Beim Treffen in Zürich präsentierten Netzexperten neue Einblicke zur zukünftigen Elektrizitätsversorgung in Europa.

Rudi Baumann, Vorsitzender des TSC Steering Committees, sagte: Dies ist ein wichtiger Schritt nach vorne, der die Sicherheit der Netze in Zentraleuropa verbessern wird. Alle beteiligten Unternehmen verpflichten sich, unsere 170 Millionen Kunden weiterhin mit einem sicheren Transportservice zu versorgen, da wir uns auf ein neues Jahrzehnt mit ganz neuen Erfordernissen im Energiebereich zu bewegen.

Ein innovatives "TelePresence System" wurde als eine neue Kommunikationsplattform für verbesserte Zusammenarbeit in Echtzeit zwischen den Hauptschaltleitungen vorgestellt, mit dem eine zusätzliche Unterstützung bei der Koordinierung des Netzbetriebs vorgesehen ist.

Albert-László Barabási, ein Professor aus den U.S.A., welcher komplexe Netzstrukturen wie soziale, biologische, technische und ökonomische Netze studiert, präsentierte seine wissenschaftliche Arbeiten mit wichtigen Erkenntnissen für den sicheren Betrieb der europäischen Übertragungsnetze.

Anjali Sheffrin, Chef Ökonomin bei CAISO, ein Unternehmen das die Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen für den $12 Milliarden schweren kalifornischen Elektrizitätsgroßhandel beaufsichtigt, erläuterte ihre Einschätzung der Entwicklung des kalifornischen Strommarktes und der Auswirkungen auf die Sicherheit der Übertragungsnetze.

TSO Security Cooperation

Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) VERBUND - Austrian Power Grid AG, Tiwag Netz, VKW Netz AG (Österreich), swissgrid (Schweiz), TransnetBW GmbH, transpower stromübertragungs gmbh, Amprion GmbH, VE Transmission (Deutschland), TenneT TSO (Niederlande), PSE Operator (Polen) und ¿EPS (Tschechische Republik) starteten im Dezember 2008 eine Initiative zur Unterstützung regionaler europäischer Kooperationen für Systemsicherheit in den beteiligten Ländern und ganz Europa.

Die eingeladenen ÜNB verständigten sich darauf, die ¿TSO System Security Cooperation¿ mit dem Ziel zu starten, ein permanentes ÜNB Sicherheitsforum (Team von Sicherheitsexperten), neue Kooperationswerkzeuge für Netzwarten und eine einheitliche IT Plattform zum Datenaustausch als auch zur Durchführung gemeinsamer Sicherheitsbewertungen/-beurteilungen aufzubauen. Das Hauptziel der TSC ist es die allgemeine Systemsicherheit des europäischen Stromverbunds, ein Gebiet mit 170 Millionen Einwohnern, zu gewährleisten. Die Teilnahme weiterer ÜNB ist willkommen.

Dr. Andreas Preuß
Dr. Andreas Preuß
Pressesprecher
Telefon +49 231 5849-13785
Mail ten.noirpma@ssuerP.saerdnA
Zurück