Dialogportal Direktzu Amprion

Die Geschäftsführung von Amprion

Dr. Hans-Jürgen Brick und Dr. Klaus Kleinekorte

Dr. Hans-Jürgen Brick

Dr. Hans-Jürgen Brick verantwortet seit 2009 als Mitglied der Geschäftsführung der Amprion GmbH die Bereiche Netzwirtschaft, Strategie/Unternehmensentwicklung, Personal, Compliance, Finanzen/Controlling, Recht/Investor Relations sowie Unternehmenskommunikation/Energiepolitik – und gemeinsam mit Dr. Klaus Kleinekorte den Bereich Europäische Angelegenheiten. Er war bereits von 2003 bis 2009 Mitglied der Geschäftsführung der RWE Transportnetz Strom GmbH, aus der die heutige Amprion GmbH hervorgegangen ist.

Brick wurde am 10. Mai 1960 in Essen geboren. Er studierte an der Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen und absolvierte anschließend ein Studium der Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und an der Universität zu Köln. 1992 legte Brick das zweite juristische Staatsexamen ab und wurde im selben Jahr an der Universität zu Köln zum Dr. jur. promoviert. 1993 erhielt er seine Zulassung als Rechtsanwalt beim Landgericht Essen.

Seine berufliche Laufbahn begann Brick 1992 bei der RWE Energie AG als Referent im Bereich Steuern. 1993 bis 1998 leitete er die Abteilung Steuerliche Grundsatzfragen/Lohnsteuer. Anschließend übernahm er für kurze Zeit die Hauptabteilung Internationales Steuerrecht, Beteiligungen. Von 1999 bis 2000 verantwortete Brick den Bereich Steuern der RWE Energie AG. 2000 wechselte er zur RWE Plus AG. Bis 2003 leitete er dort den Bereich Finanzen, Rechnungswesen und Steuern.

Dr. Klaus Kleinekorte

Dr. Klaus Kleinekorte verantwortet seit 2009 als Mitglied der Geschäftsführung der Amprion GmbH die Bereiche Asset-Management, Betrieb/Projektierung, Systemführung Netze und Arbeitssicherheit – sowie gemeinsam mit Dr. Hans-Jürgen Brick den Bereich Europäische Angelegenheiten. Kleinekorte war bereits von 2003 bis 2009 Mitglied der Geschäftsführung der RWE Transportnetz Strom GmbH, aus der die heutige Amprion GmbH hervorgegangen ist.

Kleinekorte wurde am 15. Oktober 1957 in Rietberg-Neuenkirchen (Westfalen) geboren. Sein Studium der Elektrotechnik an der RWTH Aachen schloss er 1983 als Diplom-Ingenieur ab. 1990 wurde Kleinekorte an der Fakultät für Elektrotechnik der RWTH Aachen zum Dr.-Ing. promoviert.

Seine berufliche Laufbahn begann Kleinekorte 1983 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Elektrotechnik und Datenverarbeitungssysteme an der RWTH Aachen. 1988 führte ihn ein Forschungsaufenthalt an das EU Joint Research Centre, Abteilung Neutronenphysik, nach Ispra (Italien). Im selben Jahr wechselte Kleinekorte als Oberingenieur in den Arbeitsbereich Technische Informatik 2 der TU Hamburg-Harburg.

1992 trat Kleinekorte in die RWE Energie AG ein. Er arbeitete zunächst als Assistent der Technischen Geschäftsleitung in der Hauptschaltleitung Brauweiler. Von 1995 bis 1998 übernahm er die Projektbearbeitung im Zentralbereich Energieübertragung in Essen. 1999/2000 bekleidete Kleinekorte verschiedene Leitungspositionen im Zentralbereich Vertrieb Netz. Anschließend leitete er die Systemführung Brauweiler bei der RWE Energie AG. Von 2000 bis 2003 verantwortete Kleinekorte die Systemführung Netze der RWE Net AG.