Dialogportal Direktzu Amprion

Kapazität

Wenn Elektrotechniker über die Kapazität sprechen, meinen sie damit eine physikalische Größe. Sie gibt an, wie viel elektrische Ladung beispielsweise ein Kondensator speichern kann. Ein Kondensator besteht in der Regel aus zwei leitfähigen Oberflächen, die elektrisch voneinander isoliert sind und auf denen Ladungen gespeichert werden können. Schaltet man einen Kondensator an eine Spannung, so fließen Ladungsträger, bis sich der Kondensator auf die Spannung aufgeladen hat. Auch Erdkabel verhalten sich elektrisch wie Kondensatoren.

Erst wenn bei einem Kabel dieser Ladevorgang abgeschlossen ist, kann Strom übertragen werden. Bei Erdkabeln spielt die Kapazität eine besondere Rolle. Sie hat für Gleich- und Wechselspannung sehr unterschiedliche Auswirkungen und ist damit der entscheidende Faktor für die systemseitig vertretbare Länge einer Erdkabelverbindung.