Karriere bei Amprion

Zahl und Komplexität der Aufgaben bei Amprion wachsen – und damit einhergehend steigt die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bereits in den letzten Jahren haben wir viele neue Kolleginnen und Kollegen an Bord geholt. Derzeit sucht Amprion nicht nur Ingenieure, Techniker und Monteure – auch IT-Fachleute, Juristen und Kommunikationsexperten sind gefragt.


Amprion eröffnet vielen Menschen neue berufliche Chancen. Sechs von ihnen erzählen, was sie an ihrem neuen Job begeistert.

»Erdkabel sind im Übertragungsnetz eine noch recht junge Technologie mit neuen Verfahren und Entwicklungen. Bei Amprion kann ich an Projekten mitarbeiten, die in dieser Form zum ersten Mal realisiert werden. Das ist für eine Ingenieurin sehr reizvoll.«

Maibritt Engell

Seit 2018 bei Amprion als Tiefbauingenieurin für den Erdkabelbau


»Ich bin von Hause aus Mathematiker. Dass ich mich einmal mit Fragestellungen rund um die bessere Auslastung des Stromnetzes beschäftigen würde, hätte ich mir als Student nicht träumen lassen. Heute begeistert mich besonders, dass innovative Algorithmen und Funktionen der Leitsysteme die Ausnutzung des Übertragungsnetzes signifikant verbessern können.«

Georg van de Braak

Seit 2017 Leiter Leitsysteme und Netzanalysefunktionen bei Amprion


»Die Arbeit in einem Unternehmen mit komplexem IT-Management und großen Projekten entspricht genau meinem Profil. Auch perspektivisch sehe ich bei Amprion viele interessante Möglichkeiten – denn Themenfelder wie künstliche Intelligenz und digitale Netze werden immer wichtiger.«

Jan Peter Getzlaff

Seit 2018 bei Amprion als Leiter IT-Governance und Architektur

»Ich habe die Chance genutzt, im Unternehmen mehr Verantwortung zu übernehmen. Nach vier Jahren als Monteur für Primärtechnik und der Weiterqualifizierung zum staatlich geprüften Techniker bin ich in den Bereich Freileitung gewechselt und dort als stellvertretender Leiter des Meisterbereiches tätig. Mein Aufgabenbereich ist seitdem vielfältiger geworden. Es ist ein gutes Gefühl, diesen Schritt getan zu haben.«

Jan Alfes

Seit 2017 bei Amprion im Betrieb Freileitung


»Als Geografin habe ich mich auf Stadt- und Regionalentwicklung spezialisiert. Die interdisziplinäre Ausbildung kommt mir bei Amprion zugute, denn ich arbeite mit vielen Fachabteilungen, Behörden und Bürgern zusammen. Tägliche Routinen gibt es in diesem Job nicht – genau das macht ihn spannend.«

Lisa Peters

Seit 2016 bei Amprion als Teilprojektleiterin im Bereich Genehmigungen


»Mein Schwerpunkt im Studium lag auf dem öffentlichen Wirtschafts-, Umwelt- und Infrastrukturrecht – eine gute Vorbereitung für die Arbeit bei Amprion. Trotzdem lerne ich hier jeden Tag etwas Neues und kann als Berufsanfänger wertvolle Erfahrungen sammeln.«

Jonas Hilsmann

Seit Juli 2017 bei Amprion als Jurist für das Planungs- und Genehmigungsrecht


Fotos: Johannes Döppler, Matthias Haslauer, Henning Ross, Daniel Schumann

Weitere Stories