{{!-- External Videos need Permission. Therefore we inject the Content afterwards --}}

AUF DER SUCHE NACH DEM ERSTEN JOB?

Wollen Sie als Absolvent, Praktikant oder Werkstudent (m/w/d) bei einem Unternehmen einsteigen, das Energie neu denkt? Wir bieten Ihnen die Chance dazu. Zeigen Sie in der Praxis, was Sie können, und arbeiten Sie mit in unseren interdisziplinären Teams.

Stellenangebote

Zu den Stellenangeboten
47
offene Stellen
Das Foto zeigt den Eingang der Amprion-Zentrale im Sonnenaufgang.

Über Amprion

Hier erfahren Sie mehr über unsere Aufgaben als Übertragungsnetzbetreiber.

Benefits

Hier erfahren Sie mehr über  Entwicklungschancen und Benefits.

FAQ

STELLT AMPRION NUR ABSOLVENTEN MIT EINEM ABSCHLUSS IM TECHNISCHEN BEREICH EIN?

Nein, die Aufgaben bei uns sind vielfältig. Wir suchen zum Beispiel auch Juristen, Betriebswirte und kaufmännische Angestellte.

KANN ICH MIT EINEM BACHELORABSCHLUSS BEI AMPRION EINSTEIGEN?

Ja, wir freuen uns auch über die Bewerbungen von Bachelor-Absolventen.

IN WELCHEN BEREICHEN KANN ICH EIN PRAKTIKUM ABSOLVIEREN?

Wir bieten Einstiegsmöglichkeiten für Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen an. Am häufigsten ergeben sich Praktika in den Bereichen Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und ähnlichen Fachrichtungen. Aber auch Studenten im Bereich Jura (Referendariat) und in anderen nicht-technischen Studiengängen sind herzlich willkommen.

WIE LANGE DAUERT EIN PRAKTIKUM MINDESTENS?

Wir schreiben keine Mindestdauer vor. Sinnvoll sind mindestens vier bis sechs Wochen, um Einblicke in die komplexe Unternehmenspraxis zu gewinnen. Häufig regelt die Studienordnung die Dauer des Praktikums. Es ist möglich, den Zeitraum zu verlängern. Freiwillige Praktika bieten wir mit einer maximalen Dauer von drei Monaten an.

GIBT ES JOBS FÜR STUDENTEN?

Wir beschäftigen bei der Amprion viele Werkstudenten, die von den Einblicken in die Unternehmenspraxis sehr profitieren. Bevorzugt stellen wir Studenten mit einem Stundenumfang von 20 Stunden pro Woche ein. Beschäftigungen mit mehr als 20 Stunden pro Woche sind ausschließlich während der vorlesungsfreien Zeit möglich.