Dialogportal Direktzu Amprion

Netzengpässe

Lang- und Mittelfristige Engpässe

Folgende Engpässe bestehen im Übertragungsnetz:

Amprion <-> Schweiz

Relevant für: Übertragungen zwischen Regelzone Amprion und Swissgrid (CH)

Voraussichtliche Dauer:
  von: bis:
Datum: 01.10.2005 31.12.2016
Uhrzeit: 00:00 23:59

  • Kurzfristig freie Kapazität: keine
  • Methode des Engpassmanagement: Auktionierung
  • Verbleibende Übertragungskapazität: MW
  • Bemerkungen: keine

Amprion <-> RTE

relevant für: Übertragungen zwischen Regelzone Amprion und RTE(F)

Voraussichtliche Dauer:
  von: bis:
Datum: 31.12.2004 31.12.2016
Uhrzeit: 00:00 23:59

  • Kurzfristig freie Kapazität: Die gesamte Kapazität des Regelblocks Deutschland Richtung Frankreich wird täglich unter dem Punkt Netznutzung->Engpassmanagement->Auktionierung Deutschland Frankreich veröffentlicht.
  • Methode des Engpassmanagement: In Abstimmung mit Transnet BW betreibt Amprion GmbH eine gemeinsame Auktion zur Vergabe der verfügbaren Kapazität.
  • Verbleibende Übertragungskapazität: wird täglich veröffentlicht (s.o.) MW
  • Bemerkungen: Keine

Amprion <-> TENNET

relevant für: Übertragungen zwischen Regelzone Amprion und TENNET (NL)

Voraussichtliche Dauer:
  von: bis:
Datum: 01.01.2003 31.12.2016
Uhrzeit: 00:00 23:59

  • Kurzfristig freie Kapazität: 0
  • Methode des Engpassmanagement: Auktionierung, siehe: JAO.eu
  • Verbleibende Übertragungskapazität: 0 MW
  • Bemerkungen: keine

Bezüglich der Verbindlichkeit der von Amprion gemeinsam mit anderen Übertragungsnetzbetreibern vergebenen Kapazitäten verweisen wir auf die jeweils gültigen Auktionsbedingungen.

Technische Standards

Die geltenden Betriebs-, Planungs- und Sicherheitsstandards sind im Transmission Code 2007 und ENTSO-E Operation Handbook geregelt. Entsprechende Unterlagen entnehmen Sie bitte den Internetseiten von BDEW und ENTSO-E: