Karriere bei Amprion

1928 schlug im Rheinland die Geburtsstunde des deutschen Übertragungsnetzes. Seit 15 Jahren plant, betreibt und entwickelt Amprion diese für unsere Gesellschaft zentrale Infrastruktur weiter – mit der Erfahrung und Expertise von 90 Jahren im Rücken.

1928

Die erste Stromleitung zwischen Brauweiler und Bludenz in Österreich sowie die Systemführung in Brauweiler werden gebaut – Keimzelle des deutschen Übertragungsnetzes.

1957

Das Netz wächst und wird leistungsfähiger – unter anderem durch die deutschlandweit erste 380-Kilovolt-Leitung zwischen Rommerskirchen und Ludwigsburg.

1975

In Brauweiler kommt das erste Computer-basierte Leitsystem zur Steuerung des Netzes zum Einsatz.

2016

In Raesfeld nimmt Amprion das deutschlandweit erste Wechselstrom-Erdkabel mit 380 Kilovolt in den Testbetrieb.

2020

Mit ALEGrO soll die erste Gleichstromverbindung im eng vermaschten deutschen Übertragungsnetz fertig gestellt werden.